Transparenz hat gefehlt: Thörl nimmt Mängel in der Coronazeit wahr

Seit zwei Spielsaisonen herrscht coronabedingt Ausnahmezustand im steirischen Amateur-Fußball. Nachdem schon die Spielzeit 19/20 nach dem Herbstdurchgang annulliert wurde, passiert, wie man das seit dem 3. Mai weiß, dasselbe nun auch mit dem Spieljahr 20/21. "Des einen Leid, des anderen Freud" - so gibt es auch diesmal wieder keine Auf- bzw. keine Absteiger. Satte 21 von 27 Stimmberechtigten waren für den Abbruch im Unterhaus. Die Deutlichkeit in der Form kommt doch sehr überraschend.

 

Die Hauptgründe für den vorzeitigen Schlussstrich waren: Terminprobleme wegen möglichen Clustern, Hälfte der Spiele wäre eine Verzerrung der Meisterschaft, zu kurze Vorbereitung bzw. gesundheitliches Risiko, keine genauen Verordnung bezüglich Umkleide, Gastro und Kantinenbetrieb, finanzielle Aspekt (Zusehereinnahmen, Kantinenbetrieb). Wie gehen die steirischen Vereine mit dieser Entscheidung um bzw. wie sieht man der nahen Zukunft entgegen? Hier an dieser Stelle finden die Steirer-Clubs laufend die Möglichkeit ihre Meinung kundzutun. Wenn auch dein Verein da unbedingt nicht fehlen darf, schicke uns einfach ein Mail anDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Wir melden uns bei euch.

 

Es gilt den Turnaround zu bewerkstelligen

Mit der Ausnahme der Saison 16/17 (OLN), war der SV Thörl im vergangenen Jahrzehnt Stammgast in der Unterliga Nord A. Dabei fühlt man sich so richtig heimilig bzw. ist es dabei gelungen, sich in der Liga zu etablieren. Zuletzt war die Tendenz zwar etwas im fallen begriffen. Was aber nicht heißen soll, dass das ein Dauerzustand sein soll. Schon in der anstehenden Spielzeit hat es die Truppe des Trainerteams Michael Krenn & Erwin Galitschitsch auf der Agenda stehen, wieder eine formatfüllendere Rolle zu spielen. Sektionsleiter Marcell Schönbeck steht Ligaportal.at Rede und Antwort.

Thörl2

(Zimmerei Tesch, RM Creation & Image OG und 11teamsports machen es möglich, dass der SV Thörl mit neuen Aufwärmshirts ausgestattet wurde)

 

Wie stehen Sie zum heiß diskutierten Thema Abbruch vs. Fortführung der Saison?

"Ich finde, dass der Abbruch die richtige Entscheidung war. Unter den vorgeschriebenen Regeln/Bestimmungen wäre eine Saison-Fortführung nicht umsetzbar gewesen. Denn jeder "kleinere" Verein ist abhängig vom Eintrittsgeld und dem Kantinenbetrieb."

Wie sehen die Planungen für die nächsten Wochen/Monate aus? Werden bereits Termine für Testspiele vereinbart?

"Die Planungen für die Saison 2021/22 sind im vollem Gange. Es wurden schon Testspiele vereinbart."

Sind nach der langen Pause Probleme im Nachwuchs entstanden? Muss man einige Abgänge von Kindern oder Ehrenamtlichen verzeichnen?

"Das wird die Zukunft zeigen. Momentan ist das schwer einzuschätzen. Unsere Jugend trainiert schon fleißig und momentan sind zum Glück viele Kinder und Jugendliche am Sportplatz in Thörl unterwegs. Wir hoffen das es zu keinen Abgängen kommt."

Fühlt man sich als Verein in dieser schwierigen Phase genügend vom Staat unterstützt oder doch eher allein gelassen?

"Ich hätte mir persönlich mehr Transparenz und Ehrlichkeit gewünscht. Auch die Informationen die an die Vereine weitergeleitet wurden sind immer sehr spät und lückenhaft ausgefallen. Mehr Kommunikation in diesen Zeiten wären von Vorteil gewesen. So war es sehr schwierig zu planen und man hat sich eher alleine gelassen gefühlt."

Wie sind die Erwartungen hinsichtlich der anstehenden Spielzeit?

"Das ist momentan auch schwierig zu sagen. Wir beim SV Thörl haben immer eher hohe Erwartungen. Denn ohne Ziel kommt man im Leben und im Sport nicht weiter."

Wie bewältigte man im Vorstand die letzten Wochen/Monate?

"Die letzten Wochen und Monate waren für mich persönlich sehr intensiv. Ich habe viele Gespräche mit unserem Trainer, unserem Co Trainer und unseren Spielern geführt. Auch im Vorstand gab es einige Gespräche."

Ist man mit dem aktuellen Kader zufrieden oder sind noch Veränderungen geplant?

"Der Kader für die Saison 2021/22 steht und wir sind mit diesem Kader durchaus zufrieden."

Gibt es im Verein sonstige aktuelle Themen?

"Jetzt gilt es abzuwarten wie es ab dem 19. Mai weitergeht. Ob ein Mannschaftstraining stattfinden kann und wie die Regeln/Bestimmungen sein werden. Der SV Thörl hofft auf einen "normalen" Saisonbeginn 2021/22!"

 

Photocredit: SV Thörl

by: Ligaportal/Roo