Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Lassing im Torrausch: 7:0 gegen Ausseerland

SV Lassing
FC Ausseerland

SV Lassing kannte mit seinem hoffnungslos unterlegenen Gegner keine Gnade und trug einen 7:0-Erfolg davon. Auf dem Papier ging SV Seerestaurant Lassing als Favorit ins Spiel gegen Ausseerland – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war.  Sage und schreibe 26 Mal sind sich die beiden Mannschaften gegenüber gestanden und Ausseerland hat 15 Mal die Oberhand behalten. Nach der guten Vorstellung des SV Lassing in Stainach wollte die Prommer-Elf im dritten Bezirksderby in Folge natürlich den Flow mitnehmen und nichts anbrennen lassen.

Lassing beginnt diesmal wie aus der Pistole geschossen und setzt von Anfang die Gäste ordentlich unter Druck. Nach zwei tollen Möglichkeiten in den Anfangsminuten eröffnet in Minute 8 schließlich Julian Pachler den Torreigen und stellt auf 1:0 für Lassing. Die Minuten 20 und 22 gehören dann Simon
Hörmann, er trifft mit einem Doppelpack zum 2:0 und 3:0 und sorgte somit für eine frühe und komfortable Situation. In Minute 34 kann der gut spielende Aussee-Tormann Florian Bruckenberger
einen Elfmeter von David Schweiger parieren, er holt den Ball aus der rechten Ecke. Die Gäste waren trotzdem völlig von der Rolle und kommen in Hälfte eins überhaupt nicht ins Spiel. Lassing hingegen
ruht sich nicht auf den Lorbeeren aus, sondern nutzt geschickt die sich öffnenden Räume und spielt starken Fußball. Den Halbzeitstand stellt Julian Pachler her, er trifft in Minute 45 zum 4:0 für Lassing.
Die zweite Hälfte beginnt dann dort, wo die erste endete, nämlich mit einem weiteren Treffer. Mit seinem dritten Treffer erhöht Julian Pachler den Zwischenstand in Minute 48 zum 5:0 für den SVL. Aussee-Trainer Peter Halada wechselt in der Folge vier Spieler aus, aber das Spiel bleibt dasselbe: Lassing hat alles fest im Griff, zeigt weiterhin tolle Kombinationen, findet aber oft bei guten Möglichkeiten in Tormann Bruckenberger seinen Meister. Schließlich geht das Bestschießen doch noch weiter, in Minute 81 trifft Jörg Stenitzer zum 6:0 und in der Schlussminute stellt Marlon Grill den Endstand von 7:0 für Lassing her.

Bei SV Seerestaurant Lassing präsentierte sich die Abwehr angesichts 18 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (29). Vier Siege und drei Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz von SV Lassing.

Mit erst neun erzielten Toren hat FC VIVAMAYR Ausseerland im Angriff Nachholbedarf. FC VIVAMAYR Ausseerland taumelt durch die dritte Pleite in Serie einer handfesten Krise entgegen.

SV Seerestaurant Lassing setzte sich mit diesem Sieg von FC Ausseerland ab und belegt nun mit zwölf Punkten den vierten Rang, während Ausseerland weiterhin sechs Zähler auf dem Konto hat und den 13. Tabellenplatz einnimmt.

Am kommenden Samstag tritt SV Lassing bei FC Mayr-Melnhof Gaishorn an, während FC VIVAMAYR Ausseerland zwei Tage zuvor ASC Rapid Kapfenberg empfängt.

Franz Stocker (Sportlicher Leiter Lassing): "Sensationeller Auftritt von unserer gesamten Mannschaft, speziell die erste Hälfte war so richtig, richtig gut! Es waren nicht nur die vielen Tore, sondern
auch wie diese entstanden sind – großartig!"

Unterliga Nord A: SV Seerestaurant Lassing – FC VIVAMAYR Ausseerland, 7:0 (4:0)

  • 92
    Marlon Grill 7:0
  • 82
    Joerg Stenitzer 6:0
  • 48
    Julian Pachler 5:0
  • 45
    Julian Pachler 4:0
  • 22
    Simon Hoermann 3:0
  • 20
    Simon Hoermann 2:0
  • 8
    Julian Pachler 1:0