Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Zeiringer-Elfer bringt WSV Liezen drei Punkte gegen Ausseerland

WSV Liezen
FC Ausseerland

WSV Liezen trug gegen FC VIVAMAYR Ausseerland einen knappen 1:0-Erfolg davon. Einen packenden Auftritt legte WSV Liezen dabei jedoch nicht hin. Ausseerland kommt damit weiter nicht auf Touren, während Liezen ein Sprung ins Mittelfeld gelingt. 

Das Spiel beginnt mit stärkeren Gästen: Die Ausseer sind optisch überlegen und haben mehr Ballbesitz, der letzte Pass kommt aber nicht an. Liezen steht tief und wartet ab. In der 24. Minute zeigt der Schiri plötzlich auf den Elfmeterpunkt: Stevie Zeiringer war es, der vor 73 Zuschauern zur Stelle war. Der Schwung der Ausseer aus der Anfangsphase ist schlagartig verpufft, Liezen steht noch tiefer und wartet auf Konterchancen. Es geht dann mit der knappen Führung auch in die Pause. 

Die zweite Halbzeit beginnt wieder mit stärkeren Ausseern, die es noch einmal wissen wollen. Sie werfen alles nach vorne. Man kommt aber nicht wirklich gefährlich vor das Tor. Die beste Chance hat David Otter per Kopf, doch der Ball geht am Tor vorbei. Dann wird ein Schuss von Buchner stark pariert, ehe der Schiedsrichter schlussendlich das Spiel abpfiff. 

Mit drei Punkten im Gepäck schob sich WSV Liezen in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den achten Tabellenplatz. Vier Siege, ein Remis und vier Niederlagen hat WSV Liezen momentan auf dem Konto.

FC Ausseerland muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Der Gast findet sich derzeit in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang elf. Der Angriff ist bei Ausseerland die Problemzone. Nur 13 Treffer erzielte FC VIVAMAYR Ausseerland bislang. In dieser Saison sammelte FC VIVAMAYR Ausseerland bisher drei Siege und kassierte sechs Niederlagen. Für FC Ausseerland sprangen in den letzten fünf Spielen nur drei Punkte heraus.

Am kommenden Samstag trifft WSV Liezen auf FC Mayr-Melnhof Gaishorn, Ausseerland spielt tags zuvor gegen SC Parschlug.

Stimmen zum Spiel: 

Jürgen Hofer (Funktionär Ausseerland): "Leider zeigen wir derzeit bei den Auswärtsspielen ein ganz anderes Gesicht als zu Hause. Es war auf einem sehr tiefen und schwer zu bespielenden Platz ein schwaches Spiel von beiden Teams, das sich eigentlich keinen Sieger verdient gehabt hätte. Durch den unnötigen Elfer haben wir die Punkte wieder hergeschenkt und selber unsere Chancen leider nicht genützt, die Unserie auswärts geht weiter. Nächste Woche spielen wir wieder zu Hause, da haben wir immer viel bessere Leistungen gezeigt und das werden wir auch am Freitag wieder tun."

Unterliga Nord A: WSV Liezen – FC VIVAMAYR Ausseerland, 1:0 (1:0)

  • 24
    Stevie Zeiringer 1:0