Tus Krieglach dominiert SC Pernegg mit 8:2

Tus Krieglach
SC Pernegg

Das Match zwischen Tus Krieglach und SC Pernegg endete mit einem deutlichen 8:2-Sieg für die Heimmannschaft. Bereits zur Halbzeit führten die Gastgeber mit 5:0 und ließen ihren Gegnern auch in der zweiten Hälfte keine Chance. Besonders Manuel Putz zeigte eine herausragende Leistung und erzielte mehrere Treffer für sein Team. Ein Eigentor von SC Pernegg und ein weiteres Tor in der zweiten Halbzeit rundeten das Ergebnis ab. Hier ein detaillierter Überblick über die Ereignisse des Spiels.

Frühe Führung und Dominanz in der ersten Halbzeit

Das Spiel begann furios, als Daniel Ellmeier bereits in der 4. Minute den ersten Treffer für Tus Krieglach erzielte. Die Gastgeber, die als Dritter der Tabelle antraten, zeigten von Anfang an, dass sie gewillt waren, ihrer Favoritenrolle gerecht zu werden. In der 15. Minute erhöhte Manuel Putz auf 2:0, was die Weichen für den weiteren Spielverlauf stellte.

Die Krieglacher dominierten das Spiel weiter und ließen SC Pernegg, das auf dem fünften Tabellenplatz lag, kaum eine Chance. In der 30. Minute schoss Markus Karlon das 3:0 und nur drei Minuten später legte Matthias Huterer mit einem weiteren Treffer nach, sodass es 4:0 stand. Das 5:0, erneut durch Markus Karlon in der 39. Minute, war der Schlusspunkt einer einseitigen ersten Halbzeit, in der Tus Krieglach die Gäste regelrecht überrollte.

Fortsetzung der Dominanz in der zweiten Halbzeit

Auch nach der Pause änderte sich das Bild kaum. Manuel Putz setzte seine starke Leistung fort und erzielte in der 50. Minute das 6:0 für die Gastgeber. Ein Elfmeter in der 56. Minute brachte das 7:0, das durch Philip Schneller verwandelt wurde.

In der 60. Minute gelang SC Pernegg dann ein wenig erzwungener Ehrentreffer durch ein Eigentor von Matthias Prosser, das den Spielstand auf 7:1 änderte. Vukasin Petrovic konnte in der 70. Minute ein weiteres Tor für die Gäste erzielen und brachte damit den Stand auf 7:2.

Doch auch dieses Tor änderte nichts am klaren Spielverlauf. Den Schlusspunkt setzte erneut Manuel Putz, der in der 78. Minute seinen dritten Treffer des Tages erzielte und damit das Endergebnis von 8:2 für Tus Krieglach herstellte. Trotz einiger Anstrengungen in den letzten Minuten konnte SC Pernegg nichts mehr ausrichten, und das Spiel endete mit einem überragenden Sieg für die Heimmannschaft.

Stimme zum Spiel: 

Mathias Kahr (Sportlicher Leiter Pernegg): "Beim Spiel am Samstag kamen wir gehörig unter die Räder. Zuhause konnten wir im Herbst gegen Krieglach noch mit 2:1 gewinnen, jedoch brachte damals jeder Spieler 110% Leistung. Am Wochenende waren wir von dieser Leistung meilenweit entfernt und enttäuschte mannschaftlich. Somit setzen wir den Trend fort, dass man heuer gegen keines der besserplatzierten Teams punkten konnte, jedoch gegen alle dahinter liegenden Teams nicht verloren hat. Nun gilt es das Spiel aufzuarbeiten und dann schnell abzuhaken, denn in der letzten Runde steht nochmal ein wichtiges Spiel am Programm. Nachdem auch Stainach verloren hat, duellieren wir uns nur mehr im Fernduell mit dem WSV Liezen um den 5. Platz, der die Qualifikation für den Steirercup bedeutet. Liezen liegt zwar aufgrund der direkten Duelle punktegleich voran, jedoch sind die Ennstaler beim Meister Irdning zu Gast. Unsere Jungs müssen zuhause gegen St. Barbara zumindest punkten, um noch eine Chance auf den 5. Platz zu haben. Gespielt wird nun am Freitag um 19:00 Uhr auf der Sportanlage Pernegg."

Unterliga Nord A: Krieglach : SC Pernegg - 8:2 (5:0)

  • 78
    Manuel Putz 8:2
  • 70
    Vukasin Petrovic 7:2
  • 60
    Matthias Prosser 7:1
  • 56
    Philip Schneller 7:0
  • 50
    Manuel Putz 6:0
  • 39
    Markus Karlon 5:0
  • 33
    Matthias Huterer 4:0
  • 30
    Markus Karlon 3:0
  • 15
    Manuel Putz 2:0
  • 4
    Daniel Ellmeier 1:0

 

 

Sichere dir bis zu 100€ als Freiwette und wette auf deine Lieblingssportarten.