Unterliga zum Greifen nahe: SV Breitenau deklassiert TUS Spielberg im Relegations-Hinspiel

Am heutigen Mittwochabend traf der Tabellenzweite der Gebietsliga Mürz, der SV Breitenau, im Relegations-Hinspiel auf den Unterliga Nord B-Vorletzten TUS Spielberg im Murinselstadion in Bruck. Das Spiel, das aufgrund der Witterungsverhältnisse verlegt werden musste, entwickelte sich zu einer einseitigen Partie. SV Breitenau dominierte von Beginn an und ließ den Gästen aus Spielberg keine Chance, sodass das Spiel mit einem klaren 7:1-Sieg endete.

Blitzstart für SV Breitenau mündet in klarer Pausenführung

Kaum hatte der Schiedsrichter die Partie angepfiffen, zeigte SV Breitenau, dass sie fest entschlossen waren, dieses Spiel zu gewinnen. Bereits in der ersten Minute verpasste Daniel Thonhofer mit einem Kopfball knapp das Tor der Gäste. Doch es dauerte nicht lange, bis die Heimmannschaft den ersten Treffer erzielte. In der 15. Minute verwandelte Thonhofer eine präzise Flanke von Scheck volley zum 1:0. Die Gastgeber setzten nach und erhöhten in der 26. Minute durch Doberschek auf 2:0, der im 1-gegen-1 den gegnerischen Torwart überlupfte.

SV Breitenau blieb weiterhin am Drücker und belohnte sich in der 40. Minute erneut. Nach einem traumhaften Eckball war es wieder Daniel Thonhofer, der per Kopf zum 3:0 einnickte. Mit diesem komfortablen Vorsprung ging es in die Halbzeitpause.

SV Breitenau lässt nicht locker

Auch nach der Halbzeit zeigte sich SV Breitenau unermüdlich und dominierte das Spielgeschehen. In der 52. Minute fiel ein kurioses Tor: Nach einem Pressball zweier Spieler von TUS Spielberg landete der Ball vor den Füßen von Thonhofer, der keine Mühe hatte, zum 4:0 einzuschieben. Nur eine Minute später war es erneut Doberschek, der per Flugkopfball auf 5:0 erhöhte.

Die Gäste aus Spielberg konnten in der 56. Minute durch einen direkten Freistoß von Toni Tomic auf 5:1 verkürzen. Doch dies war nur ein kleiner Trost, denn SV Breitenau hatte noch nicht genug. In der 72. Minute stellte Astrit Krasniqi den alten Abstand wieder her und traf zum 6:1.

Den Schlusspunkt setzte erneut Daniel Thonhofer in der 80. Minute, der mit seinem dritten Treffer des Abends den 7:1-Endstand herstellte. Mit diesem beeindruckenden Sieg geht SV Breitenau mit breiter Brust ins Rückspiel und steht wohl mit mehr als einem Bein in der Unterliga.

Erstellt von Live-Ticker-Reporter Chen Jan Jürgen (1230 Bonuspunkte)

Sichere dir bis zu 100€ als Freiwette und wette auf deine Lieblingssportarten.