Alle Neune - St. Margarethen/Kn. kennt kein Pardon mit den Scheiflingern!

FC St. Margarethen/Kn.
SV Scheifling

In der 15. Runde der Unterliga Nord B duellierten sich FC KBG St. Margarethen bei Knittelfeld und SV Scheifling/St. Lorenzen. Das Hinrundenspiel endete mit einem 3:1-Sieg für die Truppe von Coach Enes Hrvo, diesmal aber war die Angelegenheit noch um einiges deutlicher. Der Schiedsrichter heißt Daniel Steuber, assistiert wird er von Daniel Felber. Und die Unparteiischen bekommen dann vom Start weg eine sehr einseitige Begegnung zu sehen.


St. Margarethen geht früh in Front

Gleich in den ersten Minuten bearbeitet FC KBG St. Margarethen bei Knittelfeld die gegnerische Abwehr, agiert in den Zweikämpfen aggressiver und zwingt dem Gegner sein Spiel auf. Robert Binderbauer nützt in Minute 2 eine Schwäche der Gegenspieler und verwertet nach vorangegangenen Doppelpass-Spiel zum 1:0. Michael Steinberger versenkt dann einen Foulelfmeter - neuer Spielstand nach 25 Minuten: 2:0. Nach diesem Erfolgserlebnis erhöht St. Margarethen weiter den Druck, zwingt den Gegner zu Fehlern und versenkt das runde Leder erneut im Kasten. Gottfried Reumüller bewahrt in der 29. Minute die Übersicht und verwandelt präzise zum 3:0. In der 40. Minute trifft Steinberger gegen das überforderte Schlusslicht erneut vom Punkt aus - 4:0. Damit noch nicht genug, wiederum ist es Gottfried Reumüller, der dann den 5:0-Pausenstand markiert.

Scheifling/St. Lorenzen schlittert ins Debakel

Jakob Reumüller befördert in der 53. Minute den Ball über die Linie und stellt auf 6:0. Und das Bestschießen geht dann munter weiter - Michael Steinberger bleibt vor dem Kasten eiskalt und bringt in der 62. Minute seine Mitspieler mit diesem Tor zum Jubeln, neuer Spielstand 7:0 - zugleichen auch dessen neuntes Saisontor. In der 66. Minute findet der gegnerische Tormann beim eingewechselten David Weber seinen Meister, der gekonnt auf 8:0 stellt. Nach 72 Minuten wird Marc Prechtl mittels gelber Karte verwarnt. Thomas Maier nützt in Minute 80 eine Unachtsamkeit der gegnerischen Abwehr und schließt zum 9:0-Spielendstand ab. Kommende Runde muss sich St. Margarethen gegen Rapid Kapfenberg beweisen, der Scheifling  trifft auf FC Proleb und hofft auf einen Sieg.

Enes Hrvo, Trainer St. Margarethen/Kn:

"Das Spiel sollte nach Möglichkeit nicht überwertet werden, war die Gegenwehr des Spielpartners doch entsprechend begrenzt. Schon am nächsten Spieltag bei den Kapfenberger Rapidlern wird uns mit Sicherheit wieder um einiges mehr abverlangt werden."

 

Robert Tafeit

 

FC St. Margarethen/Kn. - SV Scheifling

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten