Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Facettenreich: Aufsteiger St. Lorenzen/Kn. lässt den Pölsern nicht den Funken einer Chance!

SV St. Lorenzen/Kn.
FSC Pöls

Am Samstag-Nachmittag durften sich die Besucher in der Unterliga Nord B auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams  SV St. Lorenzen/Kn. und FSC Pöls freuen. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte FSC Pöls mit 3:0 das bessere Ende für sich. Diesmal aber konnte St. Lorenzen den Spieß doch umdrehen und seinerseits einen klaren Heimsieg verbuchen. Der Aufsteiger steht nach dem Schwendinger-Abgang immer noch "führerlos" da. Interimistisch wird das Team erfolgreich von Christoph Hollmann betreut. Dieser Dreier ist dann auch gleichbedeutend damit, dass St. Lorenzen nun den Anschluss zu den vorderen Teams hergestellt hat. Anders da schon die Sachlage bei den Pölsern, die bislang doch weitgehenst enttäuschten. Denn 3 Punkte aus vier Spielen entspricht nicht wirklich den Ansprüchen der Moser-Mannen. Schiedsrichter war Georg Raicht - 100 Zuseher waren im Birkenstadion mit dabei.

Die Hausherren agieren sehr zielorientiert

Vom Start weg sind es die Hausherren, die das Zepter in die Hand nehmen. So sind die Pölser permanent am reagieren anstatt am agieren. Demzufolge sollte es dann auch nicht allzu lange dauern, bis das Leder erstmalig im Gästekasten zappelt. 19. Minute: Nach Hollmann-Assist ist es Siegfried Galun, der seine Visitenkarte erfolgreich im Pölser Tor abgeben kann - 1:0. Was dann die Aufgabe für die Gäste nicht wirklich einfacher gestaltet. Denn die Heimischen verstehen es einmal mehr blendend die vorhandenen Freiräume entsprechend zu nützen. 29. Minute: Nach einem hohen reingespielten Ball ist es Andre Madl, der volley zum 2:0 vollstreckt. Damit war die Begegnung praktisch nach einer knappen halben Stunde entschieden. Noch vor dem Pausenpfiff kommt es dann in der 33. Minute zum 3:0. Diesmal ist Markus Hochfellner der Vorbereiter, den Rest erledigt dann Siegfried Galun per Kopf. Nach 46 Minuten beendet der Unparteiische den ersten Spielabschnitt und gönnt den Fans eine kurze Verschnaufpause.

SiegfriedGalunLorenzo Bildgröße ändern

St. Lorenzen-Angreifer Siegfried Galun konnte sich gegen Pöls zweimal in die Schützenliste eintragen.

 

Für die Pölser gibt es nichts zum erben

An der Spielcharakteristik, insgesamt kommt es zu drei Verwarnungen, sollte sich dann auch im zweiten Durchgang nichts wesentliches ändern. St. Lorenzen ist weiterhin uneingeschränkt der Chef am Platz. Die Pölser müssen sich damit zufriedengeben, dann und wann einen Teilerfolg in Form einer Tormöglichkeit zu verzeichnen. In letzter Instanz fehlt es den Gästen dann aber einfach an der Abgebrühtheit um auch erfolgreich zu sein. So ist dann auch deren bescheidener Tabellenplatz zu erklären. Da sind die Heimischen dann schon aus einem wesentlich anderem Holz geschnitzt. Gelingt es doch, stets Gefahr zu versprühen bzw. kann man dann in der Schlussphase noch für das vierte Tor Sorge tragen. 83. Minute: Nach Doppelpassspiel mit Andre Madl ist es Michael Vollmann, der den 4:0-Spielendstand besorgt. St. Lorenzen trifft zusätzlich zweimal nur Aluminium. Nach dem Schlusspfiff bejubelt St. Lorenzen/Kn. drei Punkte und geht mit Selbstvertrauen in die kommende Partie gegen St. Peter/Kbg.. Pöls hingegen muss die Niederlage erst verdauen und hat gegen St. Margarethen/Kn. die nächste Möglichkeit, wieder anzuschreiben.

Rudolf Hollmann, sportlicher Leiter St. Lorenzen:

"Was die Burschen da auf den Platz zauberten war schon aller Ehren wert. Bei etwas mehr Nachdruck hätte es für die Pölser auch um einiges dicker kommen können. Was die Trainerfrage anbelangt sind wir gerade dabei den richtigen Mann zu finden."

 

Bild: Richard Purgstaller

 

Robert Tafeit

 

 

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

skills.lab Gewinner der KW 45

Michael Hochleitner von TUS Bad Gleichenberg II (1. Klasse Süd) hat ein Training im Wert von 59 Euro für das revolutionäre Trainingssystem von skills.lab in Wundschuh gewonnen. Er hat bundeslandweit in der Kalenderwoche 45 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten.

Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an stmk@ligaportal.at wenden, um seine Daten zu übermitteln. Mehr Infos auf: http://bit.ly/skills-lab

skills.lab soccer

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung