Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Superserie geknackt! Im 31. Heimspiel hat St. Lorenzen/K. gegen Fohnsdorf wieder das Nachsehen!

SV St. Lorenzen/Kn.
SV Fohnsdorf

Vor heimischer Kulisse traf am Sonntagvormittag der Tabellenerste der SV St. Lorenzen/Kn. in der 12. Runde der Unterliga Nord B auf den Tabellenzehnten den SV Therme Aqualux Fohnsdorf. Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams endete mit 3:1 zugunsten von Fohnsdorf. Und auch diesmal hatten diese die Nase knapp aber doch vorne. Was auch gleichbedeutend damit ist, dass die "Unbesiegbaren" im 31. Heimspiel wieder eine Niederlage hinnehmen mussten. Seit zweieinhalb Jahren war der Aufsteiger am eigenen Platz unbesiegt. Die Herbstmeisterfrage scheint aber trotzdem beantwortet zu sein. Denn das letzte Spiel bestreitet St. Lorenzen/Kn. beim Prügelknaben in Eisenerz. Schiedsrichter war Christian Stockreiter - 120 Zuseher waren im Birkenstadion mit von der Partie.

Fohnsdorf erweist sich als harte Nuss

Das Spiel beginnt damit, dass Michael Vollmann gleich einmal einen Warnschuss abgibt. Er trifft für den Leader nur die Torumrandung. In weiterer Folge entwickelt sich ein sehr intensiv geführtes Derby. Die Fohnsdorfer werfen angesichts der ausgeprägten Heimstärke des Aufsteigers auch alles verfügbare in die Waagschale. Trotdem kann man das 1:0 in der 35. Minute nicht verhindern. "Routinier" Andreas Hausberger kann sich dabei in die Schützenliste eintragen. Der Gastgeber, Michi Vollmann schrammt erneut knapp an einem Torerfolg vorbei, bleibt daraufhin am Drücker. Wenngleich aber die Gäste bereits sind, den Kampf aufzunehmen. In der 40. Minute können sich die Tscharre-Schützlinge auch für den betriebenen Aufwand belohnen. Kapitän Werner Gebhart zeichnet für den 1:1-Halbzeitstand verantwortlich. In der 45. Minute beendet der Schiedsrichter den ersten Abschnitt und schickt die Protagonisten zum Pausentee in die Kabinen.

SiegestorDragoslavic Bildgröße ändern

74. Spielminute: Soeben hat Darijo Dragosavac das Fohnsdorfer Führungstor zum 3:2 erzielt. Letztlich war das dann auch die Entscheidung im Derby.

 

Der Gastgeber hat knapp das Nachsehen

Im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es zu sechs gerecht verteilten Verwarnungen, sollte sich nichts wesentliches am Spielcharakter ändern. Beiderseits ist man nach wie vor danach bestrebt, ohne große Umschweife in des Gegners Gefahrenraum vorzustoßen. Anfangs kann Gästekeeper Bruno Felicijan noch Schlimmers verhindert, in der 50. Minute leuchtet aber ein 2:1 von der Anzeigetafel. Florian Wechselberger ist es, der sich dabei erfolgreich in Szene setzen kann. Aber die Fohnsdorfer präsentieren sich bei dieser Frühschoppenpartie weiter von der munteren Seite. So gelingt es in der 68. Minuten durch Benjamin Vollmann zum zweiten Mal auszugleichen - neuer Spielstand: 2:2. Jetzt wittern die Gäste die Chance, die Darijo Dragosavac in der 74. Minute auch zum 2:3 nützen. Diese erstmalige Führung geben die Fohnsdorfer nachfolgend nicht mehr aus der Hand bzw. gelingt es die tolle Heimserie von St. Lorenzen/Kn. damit zu beenden. In der letzten Herbstrunde gastiert St. Lorenzen/Kn. in Eisenerz - Fohnsdorf besitzt gegen St. Margarethen/Kn. das Heimrecht.

DolinarWechselberger Bildgröße ändern

Der Fohnsdorfer Blaz Dolinar beim Zweikampf mit Florian Wechselberger, der die Hausherren mit 2:1 in Führung brachte.

 

Rudolf Hollmann, sportlicher Leiter St. Lorenzen/Kn.:

"Die Niederlage ist doch sehr bitter, weil es etliche Schiri-Entscheidungen gab, die so nicht nachvollziehbar waren. Trotzdem gilt es mit der Hinrunde vollends zufrieden zu sein. Wer konnte schon damit rechnen, dass wir als Neuling eine solche starke Figur abgeben können."

 

Bilder: Richard Purgstaller

 

Robert Tafeit

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

skills.lab Gewinner der KW 45

Michael Hochleitner von TUS Bad Gleichenberg II (1. Klasse Süd) hat ein Training im Wert von 59 Euro für das revolutionäre Trainingssystem von skills.lab in Wundschuh gewonnen. Er hat bundeslandweit in der Kalenderwoche 45 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten.

Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an stmk@ligaportal.at wenden, um seine Daten zu übermitteln. Mehr Infos auf: http://bit.ly/skills-lab

skills.lab soccer

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung