Durchmarsch: Aufsteiger St. Lorenzen sichert sich gegen St. Margarethen den Oberliga-Aufstieg!

FC St. Margarethen/Kn.
SV St. Lorenzen/Kn.

In der 21. Runde der Unterliga Nord B duellierten sich in diesem Sechs-Punkte-Spiel der Tabellenzweite der FC KBG St. Margarethen bei Knittelfeld und der Tabellenerste der SV St. Lorenzen/Kn.. Die Ausgangslage bei diesem brisanten Gemeindederby war glasklar. Gewinnt der Tabellenführer St. Lorenzen/Kn., darf man sich erstmalig Oberligist nennen. Und die Hollmann-Truppe gibt sich auch keine Blöße. Bereits in der ersten Hälfte sorgt man für klare Fronten. Die Hrvo-Schützlinge haben in den ersten 45 Minuten klar das Nachsehen. Den 4:0-Vorsprung bringt der Aufsteiger dann nachfolgend problemlos über die noch verbleibende Spieldistanz. Schiedsrichter war Gerald Mock. 200 Zuseher waren mit von der Partie.

Der angehende Meister lässt Ball und Gegner laufen

Vom Start weg sind es die Gäste, die das Zepter an sich reißen und das Spiel bestimmen. Mit vereinten Kräften gelingt es dem Gastgeber vorerst noch, sich schadlos zu halten. Bis zur 24. Minute, da ist Siegfried Galun mit einem Abstauber zur Stelle und markiert das 0:1. Dieser Treffer verleiht dem Leader dann noch zusätzlich Rückenwind. 30. Minute: Helmut Haslinger trifft zum 0:2, bereits dessen 17. Saisontor. In weiterer Folge geht es Schlag auf Schlag. Augenblicke vor dem Pausenpfiff erhöht Sigi Galun mit Saisontreffer Nummer 20 auf 0:3. Damit aber noch nicht genug. In der Nachspielzeit kommt es noch zum 0:4. Diesmal ist es Markus Hochfellner, der sich in die Schützenliste eintragen kann. In weiterer Folge macht der Unparteiische einen Schlussstrich unter die erste Halbzeit und schickt die Kicker in ihre Kabinen.

ripu 190511 017 Bildgroße andern

Das Bild wiederspiegelt das Derby. Der frischgebackene Meister dreht jubelnd ab - Hausherr St. Margarethen am Boden.

 

Der zweite Abschnitt verläuft torlos

Im zweiten Durchgang, neben einem Ausschluss kommt es zu 5 Verwarnungen, gelingt es St. Margarethen sich formatfüllender ins Bild zu stellen. Was aber auch damit zu tun hat, dass St. Lorenzen angesichts des deutlichen Vorsprungs, einen Gang zurück schaltet. Den Hausherren bietet sich die eine oder andere Gelegenheit, sich zumindest einmal in die Schützenliste einzutragen. Aber in letzter Instanz fehlt es an der erforderlichen Abgebrühtheit. So kommt es auch, dass es nach dem Seitenwechsel zu keinem weiteren Treffer mehr kommen sollte. Was dann auch nicht weiter relevant war. Denn die Gästen waren, je länger das Derby dauern sollte, mit dem Gedanken immer mehr bei der anstehenden Meisterparty. Manuel Cernko sieht aufseiten von St. Margarethen in der 87. Minute noch die gelb/rote Ampelkarte. Dann ertönt der Schlusspfiff. Spielendstand: 0:4 - der SV St. Lorenzen/Kn. spielt in der Saison 19/20 erstmalig in der Oberliga Nord. Herzliche Gratulation auf diesen Wege! In der nächsten Runde gastiert St. Margarethen/Kn. in St. Peter/Fr. - Neo-Meister St. Lorenzen/Kn. besitzt gegen Kraubath das Heimrecht.

ripu 190511 030 Bildgroße andern

St.Lorenzen-Spielmacher Michael Vollmann beim Zweikampf mit Lukas Weber, der diesmal kaum zur Entfaltung kommt.

 

FC ST. MARGARETHEN/KN. - SV ST. LORENZEN/KN. 0:4 (0:4)

Torfolge: 0:1 (24. Galun), 0:2 (30. Haslinger), 0:3 (45. Galun), 0:4 (45. Hochfellner)

gelb/rote Karte: Cernko (86. St. Lorenzen)

Stimmen zum Spiel:

Rudolf Hollmann, sportlicher Leiter St. Lorenzen:

"Der Derbysieg war diskussionslos. Bei mehr Nachdruck wäre auch ein höheres Resultat möglich gewesen. Die Mannschaft bleibt auch in der Oberliga so bestehen. Die eine oder andere punktuelle Verstärkung wird dazukommen. In erster Linie gilt es aber einen passenden Trainer zu finden, der den eingeschlagenen Erfolgsweg nach Möglichkeit weiterführen kann."

Enes Hrvo, Trainer St. Margarethen:

"Herzlichen Glückwunsch an St. Lorenzen! Man hat sich den Meistertitel redlich verdient. In Summe betrachtet war man den anderen Teams in der Liga zumeist einen Schritt voraus."

Photos: Richard Purgstaller

by: Ligaportal/Robert Tafeit

 

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußball-Tracker
Transfers Steiermark

Fußballreisen zur EM 2020

Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter