Unserie prolongiert: Die Pölser stehen auch in Neumarkt auf verlorenen Posten!

TSV Neumarkt
FSC Pöls

In der Unterliga Nord B empfing am Samstag der Tabellensiebte der TSV Raiffeisen Neumarkt in der 21. Runde den Tabellenelften den FSC Pöls. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte FSC Pöls mit 2:1 das bessere Ende für sich. Diesmal aber konnte die Sterner-Truppe den Spieß umdrehen und diskussionslose drei Punkte einfahren. Was gleichbedeutend damit ist, dass sich die Neumarkter tabellarisch nach oben orientieren dürfen. Was bei den Pölsern nicht der Fall ist. So müssen die Moser-Mannen danach trachten, nicht am ungeliebten 12. Tabellenplatz zu landen. Schiedsrichter war Thomas Fluch. 150 Zuseher waren in der Sportarena mit von der Partie.

Neumarkt gelingen zwei rasche Treffer

Nach dem Anpfiff ist das Team von TSV Raiffeisen Neumarkt sofort hellwach und nimmt das Heft in die Hand. Marcel Höritzer zeigt nach 2 Minuten keine Nerven und stellt auf 1:0. Gleich in den ersten Minuten bearbeiten die Hausherren die gegnerische Abwehr, agiert in den Zweikämpfen aggressiver und zwingt dem Gegner sein Spiel auf. Patric Siebenhofer beweist in Minute 5 Goalgetter-Qualitäten und stellt auf 2:0. Aber die Gäste wissen in der 10. Minute eine Antwort darauf zu geben. Thomas Koini trifft mit einem Elfmeter zum 2:1. Aber Neumarkt sitzt an diesem Nachmittag am längeren Ast. 25. Minute: Thomas Güttersberger stellt den Zweitorevorsprung wieder her - neuer Spielstand: 3:1. Darauf findet der Pölser Michael Schneidl zwei tolle Kopfballchancen vor, lässt diese aber ungenützt. Nach 45 Minuten beendet der Unparteiische Halbzeit eins und gönnt den Fans eine kurze Verschnaufpause.

GottfriedMoserPols Bildgroße andern

Trainer Gottfried Moser musste mit den Pölsern in Neumarkt eine deutliche Niederlage hinnehmen.

 

Für Pöls gibt es nichts zum erben

Im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es gleich zu 10 Verwarnungen, sollte sich an der Spielcharakteristik nichts wesentliches ändern. Die Heimischen sind nach wie vor das tonangebende Team. Die Gäste sind zwar sehr darum bemüht, sich formatfüllender ins Bild zu stellen. Es sollte aber letztlich nur bei Teilerfolgen bleiben. So steuern die Pölser schnurstracks ihrer 7. Niederlage im 11. Auswärtsspiel entgegen. In der 74. Minute legt Benjamin Pressnitz noch ein Schäuferl nach. Mit seinem bereits 18. Saisontor erhöht er den Spielstand auf 4:1. Was schlussendlich auch der Spielendstand sein sollte. In der nächste Runde gastiert Neumarkt in St. Peter/Kbg. - Pöls besitzt gegen Rapid Kapfenberg das Heimrecht.

 

TSV NEUMARKT - FSC PÖLS 4:1 (3:1)

Torfolge: 1:0 (2. Höritzer), 2:0 (5. Siebenhofer), 2:1 (10. Koini/Elfer), 3:1 (25. Güttersberger), 4:1 (74. Pressnitz)

 

Stimme zum Spiel:

Martin Bauer, sportlicher Leiter Pöls:

"Nach einer schlafmützigen Startphase ist es nicht mehr gelungen entsprechend in das Spiel zu finden. Jetzt gilt es, dass wir schnellstmöglich wieder in die Spur finden. Denn 4 Punkte aus den 8 Frühjahrsspielen entspricht wahrlich nicht unseren Ansprüchen."

 

Photo: Richard Purgstaller

by: Ligaportal

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußball-Tracker
Transfers Steiermark

Fußballreisen zur EM 2020

Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter