Matchwinner Drazan Sekic: Niklasdorf gelingt es Zeltweg zu biegen!

Atus Niklasdorf
FC Zeltweg

Am Donnerstag empfing der Atus Raika Niklasdorf vor eigenem Publikum den Tabellensiebten den FC Zeltweg. Das Ziel der Heimischen war klar: drei Punkte sollen die Fans zum Jubeln bringen. In der letzten Begegnung beider Mannschaften wurden die Punkte geteilt. Dieses Vorhaben kann die Juritsch-Truppe auch in die Tat umsetzen. Was gleichbedeutend damit ist, dass die Niklasdorfer aktuell am 5. Tabellenplatz zum finden sind. Die Zeltweger absolvieren eine respektable Rückrunde. Mit dieser Leermeldung sind die Unger-Mannen weiterhin im Mittelfeld antreffbar. Schiedsrichter war Wolfgang Glösl. 100 Zuseher waren mit von der Partie.

Es kommt zu einer abwechslungreichen Partie

Vom Start weg begegnen einander zwei Teams vollends auf Augenhöhe. Nachdem tabellarisch soweit da wie dort alles bereits erledigt ist, legt man das Hauptaugenmerk darauf, den Ball möglichst laufen zu lassen. In der 16 Minute gelingt es den Niklasdorfern mit 1:0 in Führung zu gehen. Nach einem zur Mitte gespielten Ball wird Drazan Sekic sträflich vernachlässigt. Diesen Freiraum weiß der Tormacher entsprechend zum nützen. Aber die Antwort der Murtaler folgt auf den Fuß. 20. Minute: Rinor Reshani wird auf die Reise geschickt, der dann erfolgreich abschließen kann - neuer Spielstand: 1:1. Daraufhin sind die Gäste nahe dran an der Führung, die aber neuerlich den Hausherren gelingen sollte. In der 37. Minute ist es wieder Drazan Sekic, der sich in die Schützenliste eintragen kann - Halbzeitstand: 2:1. Nach 46 Minuten beendet der Unparteiische Halbzeit eins und gönnt den Fans eine kurze Verschnaufpause.  

Niklasdorf verfügt über den längeren Atem

Auch im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es zu 4 Verwarnungen, schenken einander die beiden Mannschaften nichts. Die Zeltweger agieren nach den letzten drei Heimsiegen, mit sehr breiter Brust. Mit vereinten Kräften gelingt es den Hausherren aber, sich in den Grundfesten nicht erschüttern zu lassen. In der 69. Minute schnürt Drazan Sekic per Kopf seinen "Dreierpack": Das 3:1 war auch zugleich sein bereits 18. Saisontor. Was die Gäste nachfolgend dazu veranlasst, noch einmal alles nach vorne zu werfen. Es sollte vorerst aber nur zu Teilerfolgen reichen. Erst in der Nachspielzeit gelingt das Anschlusstor. Der eingewechselte Ilija Tomic zeichnet in der 92. Minute für den 3:2-Spielendstand verantwortlich. In der nächsten Runde besitzt Niklasdorf das Heimrecht gegen St. Peter/Fr. - Zeltweg bekommt es zu Hause mit Oberwölz zu tun.

 

ATUS NIKLASDORF - FC ZELTWEG 3:2 (2:1)

Torfolge: 1:0 (16. D. Sekic), 1:1 (20. R. Reshani), 2:1 (37. D. Sekic), 3:1 (69. D. Sekic), 3:2 (92. Tomic)

 

Stimme zum Spiel:

Christian Puster, Co-Trainer Zeltweg:

"Zumindest diesen einen Punkt hätten sich die Burschen schon verdient. Aber leider ist es nicht gelungen "Altmeister" Drazan Sekic an die Leine zu nehmen. So hat unsere Erfolgsserie leider ein Ende gefunden."

 

by: Ligaportal

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußball-Tracker
Transfers Steiermark

Fußballreisen zur EM 2020

Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter