Spielberichte

Diskussionslos: Zeltweg fährt beim Kehraus mit den Pölsern Schlitten!

FSC Pöls
FC Zeltweg

Am Samstag traf der FSC Pöls in der Unterliga Nord B auf den FC Zeltweg. Die Zielsetzung der Gäste war vor Spielbeginn klar definiert: man wollte den Platz keinesfalls als Verlierer verlassen. Die Zuschauer durften sich auf interessante 90 Minuten freuen. Die Unger-Truppe schaffte aber noch mehr bzw. konnte man beim Saisonabschluss einen Auswärtsdreier gutschreiben. Was gleichbedeutend damit ist, dass die Zeltweger in der Endabrechnung am 7. Tabellenplatz zum finden sind. Nach dem letztjährigen Oberliga-Abstieg eine Platzierung, die soweit in Ordnung ist. Auch die Pölser haben schon bessere Zeiten erlebt. Schlussendlich aber zeigen sich die Moser-Schützlinge mit dem 11. Rang zufrieden. Schiedsrichter war Josef Haiger. 150 Zuseher waren in der Zellstoff Arena mit von der Partie.

Zeltweg versteht es Nadelstiche zu setzen

In den Anfangsminuten kommt FC Zeltweg gefährlicher vor das gegnerische Tor und kann das auch prompt in einen zählbaren Erfolg ummünzen. In Minute 5 fasst sich Dejan Nikolic ein Herz und verwertet überlegt zum 0:1. Der selbe Spieler bleibt vor dem Kasten eiskalt und bringt in der 22. Minute seine Mitspieler mit diesem Tor zum Jubeln, neuer Spielstand 0:2. Zugleich auch das 15. Saisontor des umtriebigen Zeltweger Angreifers. Den Pölsern gelingt zwar kurz darauf durch Christoph Gruber der Anschlusstreffer zum 1:2. Das gefährlichere Team sind aber die Gäste, die es immer wieder verstehen die Pölser Defensive vor Problemen zu stellen. In der 39. Minute macht sich erstmalig Toni Sekic mit einem Erfolgserlebnis vorstellig. Mit dem 1:3-Spielstand sollte es auch in die Halbzeitpause gehen. Danach beendet der Unparteiische die erste Halbzeit und gönnt den Spielern 15 Minuten Pause.

DejanNikolicZeltweg3 Bildgrose andern

Wie Stürmerkollege Toni Sekic brachte es auch Dejan Nikolic auf vorzeigbare 15 Saisontore.

 

Pöls hat wenig zum vermelden

Auch im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es zu 5 Verwarnungen, finden die Pölser einen schweren Stand vor. Bei den Hausherren bestreiten Kapitän Jürgen Lackner, Thomas Krammer und Thomas Koini ihr letztes Spiel. Aber trotz heftiger Bemühungen gibt es für das Trio nichts zum holen. In der 55. Minute leuchtet ein 1:4 von der Anzeigetafel. Toni Sekic erhöht dabei sein Torkontingent in dieser Spielzeit auf 15. Damit ist der Zug für die Heimischen frühzeitig abgefahren. Zwar kämpfen die Pölser unverdrossen weiter. Die stark verjüngte Gästeabwehr lässt sich aber nicht mehr in ihren Grundfesten mehr erschüttern. Danach pfeift der Unparteiische das Spiel ab und FC Zeltweg darf sich über drei Punkte im Auswärtsspiel freuen.

FSC PÖLS - FC ZELTWEG 1:4 (1:3)

Torfolge: 0:1 (5. Nikolic), 0:2 (22. Nikolic), 1:2 (26. Gruber), 1:3 (39. Sekic), 1:4 (55. Sekic)

 

Stimmen zum Spiel:

Martin Bauer, sportlicher Leiter Pöls:

"Das Ergebnis ist doch etwas zu hoch ausgefallen. Aber einmal ist es uns nicht gelungen, die vorhandenen Chancen auch zu nützen. Der Herbstdurchgang war in Ordnung, aber in der Rückrunde wurden wir doch deutlich unterm Wert geschlagen. Jetzt gilt es, bis zum Start der neuen Saison, auf eine schlagkräftige Truppe zurückgreifen zu können."

Manfred Unger, Trainer Zeltweg:

"Das war eine sehr passable Darbietung von uns zum Saisonabschluss. Ganz stark war auch der Auftritt unserer sehr jungen Defensivabteilung. Wir befinden uns auf einem sehr guten Weg. Wenn es gelingt weiterhin einen entsprechenden Teamgeist zu entwickeln bzw. mit dem nötigen Respekt aufzutreten, sehe ich durchaus die Chance, dass wir in der neuen Saison in den Top-4 vertreten sind."

 

Photo: Richard Purgstaller

by: Ligaportal

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten