Auf einer Wellenlänge: Pöls und St. Peter/Freienstein teilen sich die Punkte!

Am 3. Spieltag kam es in der Unterliga Nord B zum Aufeinandertreffen des FSC Zellstoff Pöls mit dem SC Zink Laimer St. Peter/Freienstein. Und dabei kam es in einer flott geführten Begegnung zu einem soweit leistungsgerechten Unentschieden. Was gleichbedeutend damit ist, dass beide Mannschaften weiterhin unbesiegt sind. Die Moser-Truppe weist aktuell 5 Zähler auf. Die Stankovic-Mannen hingegen halten bereits bei 7 Punkten. Gut vorstellbar, dass es St. Peter/Fr. diesmal tatsächlich gelingt, ganz weit vorne in der Tabelle mitzumischen. Der Spielleiter war Christian Birnstingl, assistiert wurde er von Rene Krinner. 250 Zuseher waren in der Zellstoff Arena mit von der Partie.

 

Es kommt zu einem kurzweiligen Spiel

Bereits zu Beginn der Begegnung gelangen beide Teams zu tollen Möglichkeiten. Aber Aluminium rettet die Gäste vor einem Verlusttor bzw. vergibt St. Peter/Fr. eine Kopfballchance leichtfertig. In der 11. Minute sollte es dann aber passen für den Gastgeber. Friedrich Altreiter ist es, der die Pölser mit 1:0 in Front bringt. Was mit sich bringt, dass sich die Gäste richtiggehend in das Spiel reinkämpfen. In der 13. Minute verhindert die Torumrandund bei einer Berisha-Gelegenheit noch den Ausgleich. Auch der danach vergebene Strafstoß wirft St. Peter/Fr. nicht aus der Bahn. So gelingt es nachfolgend mit einem Doppelschalg mit 1:2 in Führung zu gehen. Patrik Kutlesa (22.) und der "Knipser vom Dienst" Ardian Berisha (29.), sind dabei die Hauptdarsteller. Aber Pöls versteht es eine Antwort zu geben. Dominic Miedl trifft in der 38. Minute mit einem Freistoßball zum 2:2-Halbzeitstand. Danach schickt der Unparteiische die beiden Teams zum Durchschnaufen in die Kabine.

Moser2 Bildgröße ändern

Trainer Gottfried Moser steht mit den Pölsern nach dem dritten Saisonspiel noch unbesiegt da.

 

Der zweite Abschnitt verläuft torlos

Auch im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es zu 6 Verwarnungen, prallen zwei Mannschaften auf Augenhöhe aufeinander. Beide Teams agieren aufgrund der letzten starken Ergebnissen mit breiter Brust. Demnach wird auch beiderseits augenscheinlich das Offensivspiel forciert. Die Absicht war durchaus erkennbar, dass da wie dort ein voller Punktezuwachs auf der Tagesordnung steht. Aber die beiden Defensivreihen geben sich nun keine Blöße mehr bzw. lässt man sich nicht mehr aus den Angeln heben. Je länger das Spiel dauern sollte, umso mehr zeigt man sich dann zufrieden mit dem Punktegewinn. Letztendlich sollte es auch beim 2:2-Unentschieden bleiben. In der nächsten Runde besitzt Pöls gegen Neumarkt das Heimrecht. St. Peter/Fr. bekommt es zuhause mit den Zeltwegern zu tun.

 

FSC PÖLS - SC ST. PETER/FREIENSTEIN 2:2 (2:2)

Torfolge: 1:0 (11. Altreiter), 1:1 (22. Kutlesa), 1:2 (29. Berisha), 2:2 (38. Miedl)

 

Photo: Richard Purgstaller

by: Ligaportal/Robert Tafeit

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten