Griffiger Aufsteiger: Lobmingtal schickt Oberwölz punktelos nach Hause!

SV Lobmingtal
SV Oberwölz

Am Samstag traf in der 13. Runde der Unterliga Nord B der SV Lobmingtal vor heimischer Kulisse auf den SV Swietelsky-Raiffeisenbank-Rauter Fertigteilbau Oberwölz. Nach einem Duell beider Mannschaften sucht man in den letzten Jahren vergeblich und so dürfen sich die Zuschauer auf ein spannendes Spiel freuen. Dabei gelang es der Gerdl-Truppe knapp aber doch drei Punkte zu verbuchen. Was gleichbedeutend damit ist, dass der Aufsteiger in der vorderen Tabellenhälfte überwintert. Die Miedl-Schützlinge hingegen sind doch weit hinter den Erwartungen geblieben. Ein 11. Platz nach der Hinrunde entspricht wahrlich nicht den Oberwölzer Ansprüchen. Der Spielleiter war Miro Ilic - 100 Zuseher waren mit von der Partie.

Markus Heit trifft für Oberwölz

In den ersten 30 Minuten gibt es für beide Seiten nichts zu jubeln, keinem der beiden Teams gelingt ein Treffer. Was daran liegt, dass beide Teams in der Defensive vorerst einen starken Job verrichten. Gelingt es doch einmal die Abwehrreihe zu umkurven, stehen mit Kevin Friedl und David Miedl immer noch zwei verlässliche Torleute zur Stelle. Einmal versucht es Michael Schubert aus der Distanz, sein Schuss verfehlt das Ziel nur knapp. Aber auch die Gäste gelangen zu einer Möglichkeit, die aber ungenützt bleibt. Als man dann schon allseits aufgrund der wenigen actionreichen Torszenen mit einem torlosen Haltzeitremis spekuliert, kommt es vor dem Pausenpfiff doch noch zu einem Treffer. Markus Heit ist es, der die Oberwölzer in der 36. Minute mit 0:1 in Führung bringt. Danach beendet der Unparteiische die erste Halbzeit und gönnt den Spielern 15 Minuten Pause.  

RichardMiedlOberwölz Bildgröße ändern

Für Trainer Richard Miedl und die Oberwölzer reichte es nach dem Herbstdurchgang nur zum 11. Tabellenplatz.

 

Lobmingtal gelingt der Turnaround

Der zweite Durchgang, insgesamt kommt es zu 6 Verwarnungen, geht dann doch um einiges lebhafter vonstatten. Eben weil nun beide Teams darum bemüht sind, ein Schäuferl nachzulegen. Dem Aufsteiger gelingt es in der 53. Minute den 1:1-Gleichstand herzustellen. Routinier Michael Grandl gelingt es dabei einen Elfmeter zu verwerten. Jetzt verläuft die Begegnung auf des Messers Schneide. In der 57. Minute setzt der Lobmingtaler Elias Gruber einen Kopfball knapp neben das Tor. Aber auch die Oberwölzer finden in der 65. Minute eine Topchance auf die Führung vor. So kommt es, dass alles einer Punkteteilung zusteuert. Aber da hat Elias Gruber etwas dagegen. In der 87. Minute zeichnet er für das spielentscheidende Tor zum 2:1 verantwortlich. Jetzt geht es ab in die Winterpause. Weiter geht es dann am 21. März 2020.

 

SV LOBMINGTAL - SV OBERWÖLZ 2:1 (0:1)

Torfolge: 0:1 (36. M. Heit), 1:1 (53. Grandl/Elfer), 2:1 (87. Gruber)

 

Photo: Richard Purgstaller

by: Ligaportal/Roo

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten