Verflixte 13. Saison: Nachzügler Kraubath steht mit dem Rücken zur Wand!

Rekordverdächtig! Seit dem notgedrungenen Abstieg aus der Oberliga Nord im Sommer 2007 zählt der TUS Kraubath zum festen Bestandteil in der Unterliga Nord B. Aktuell befindet man sich bereits in der möglicherweise "verflixten 13. Spielsaison"! infolge. Denn nachdem man schon in den letzten Jahren im hinteren Tabellendrittel antreffbar war, scheint es diesmal für die Kraubather faustdick zu kommen. Mit nur 5 Punkten aus 13 Spielen ist man in der Winterpause Träger der roten Laterne. Aber die "Hoffnung stirbt bekanntlich zum Schluss". So kommt es, dass der Nachzügler mit Neo-Trainer Jürgen Kogler tatsächlich einen Aufwärtstrend verzeichnet. Konnten doch aus den letzten vier Partien herzeigbare 4 Zähler gutgeschrieben werden. Gehen die Kraubather auch zu Beginn der Rückrunde mit diesem Enthusiasmus an die Sache heran, scheint tatsächlich noch vieles möglich zu sein.

 

DATEN & FAKTEN 

Vereinsname: TUS Kraubath

Tabellenplatz: 14. Unterliga Nord B

Heimtabelle: 13.

Auswärtstabelle: 13.

längste Serie ohne Sieg: 10 Spiele

höchster Sieg: 4:2 gg. St. Margarethen/Kn. (11. Runde)

längste Serie ohne Niederlage: 1 Spiele

höchste Niederlage: 1:10 gegen Rapid Kapfenberg (1. Runde)

geschossene Tore/Heim: 1,85

bekommene Tore/Heim: 5,42

geschossene Tore/Auswärts: 1,0

bekommene Tore/Auswärts: 2,16

Spiele zu Null: 0

Fairplaybewerb: 4.

erhaltene Karten: 1 rote/2 gelb-rote/15 gelbe Karten

erfolgreichster Torschütze: Teo Milic (6 Treffer)

TeoMilicKraubath Bildgröße ändern

Der 20-jährige Slowene Teo Milic war mit 6 Treffern der Torgarant bei den Kraubathern in der Hinrunde. 

 

Trainer Jürgen Kogler steht Rede und Antwort:

Wie ist der durchwachsene Herbstdurchgang zu bewerten?

"Ich bin trotz des Tabellenplatzes guter Dinge, dass wir den Klassenerhalt im Frühjahr bewerkstelligen können. Der Grund für meine Zuversicht, sind die vier Spiele, in denen die Mannschaft einen vielversprechenden bzw. willigen Eindruck hinterlassen hat. Ich war in dieser Zeit in der ich Trainer war darum bemüht, viel mit den Spielern zu reden. Jetzt besteht die Möglichkeit, dass wir uns gezielt auf die Rückrunde vorbereiten können."

Wo gilt es nun in der Rückrunde den Hebel verstärkt anzusetzen?

"Vor allem im mentalen Bereich besteht sehr viel Nachholbedarf. Es ist ganz einfach eine Notwendigkeit, dass das Team wieder mehr an sich glaubt. Auch im Ausdauerbereich ist viel Luft nach oben gegeben. Daraus resultieren auch die 51 Gegentreffer, die schlichtweg zu viel des Guten sind."

Sind Kaderveränderungen geplant bzw. wann startet die Aufbauzeit?

"Klar sind wir darum bemüht uns zu verstärken. Wir werden die Augen offen halten, mal sehen ob sich was ergibt. Anfang Feber starten wir mit der Aufbauzeit."

Welche Mannschaften werden sich letztlich den Meistertitel ausmachen?

"Für mich ist Herbstmeister Rapid Kapfenberg der Topfavorit. Die junge Garde ist hungrig und wird den Titel letztendlich auch unter Dach und Fach bringen."

Wie sieht das deklarierte Saisonziel aus?

"Wir werden alles Verfügbare in die Waagschale werfen, um zumindest den 12. Tabellenplatz, der doch zur Relegation berechtigen sollte, einzufahren."

 

Photo: Richard Purgstaller

by: Ligaportal/Roo

 

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten