StayAtHome-Wordrap (44): Mario Moser (St. Margarethen/Kn./ULNB)

Die ersten Trainingseinheiten wurden unter Einhaltung der Vorgaben abgespult. Wie sich die Sache mit dem Meisterschaftsstart entwickeln wird bleibt abzuwarten. So sind die Akteure in der Unterliga Nord B auch in diesen Tagen und Wochen über weite Strecken auf sich allein gestellt. Heißt: Individualtraining, Intervallläufe, intensive Workouts. Was tut sich sonst noch in den eigenen vier Wänden? Um das herauszufinden, spielte Ligaportal.at einen verbalen Doppelpass mit Akteuren verschiedener Vereine. Der bereits vierundvierzigste Teil kommt vom FC KBG St. Margarethen/Kn. Ligaportal.at konfrontierte Defender Mario Moser mit einem Wordrap:

 

MoserMario

(Mario Moser, Leistungsträger beim FC St. Margarethen/Kn., stellte sich dem Ligaportal-Wordrap)

 

Meine Trainings-Aktivitäten in den letzten Monaten waren: Laufeinheiten in Graz und Bergtouren im Murtal.

 

Mit diesem Teamkollegen hatte ich zuletzt den meisten Kontakt: Natürlich haben auch wir eine KM-WhatsApp-Gruppe, wo diverse lustige Videos umhergehen. Hin und wieder auch einen Snapchat mit Markus Schmid, Markus und Fritzi Reumüller.

 

War der Meisterschaftsabbruch die richtige Entscheidung: Ja, aufgrund der Coronakrise und der ausgehenden Ansteckungsgefahr absolut richtig.

 

Homeoffice: Ich befinde mich derzeit in meinem Masterstudium und die Lehrveranstaltungen wurden alle online abgehalten. Ich arbeite auch geringfügig in einem Ingenieur-Büro, wo ich einmal die Woche ganz normal gearbeitet habe.

 

Diese Mahlzeit gibt es bei mir zurzeit häufig: Pizza Frutti di Mare von La Veneta in Knittelfeld.

 

Darum ist das Mannschaftstraining so wichtig: Dadurch wir nicht nur Mannschaftskollegen, sondern alle gute Freunde sind, ist das Mannschaftstraining für mich sehr wichtig. Vor allem der Zusammenhalt und die Arbeit mit dem Trainer- und Funktionärenteam.

 

Diese Serie läuft bei mir öfters: Zurzeit sehe ich "The Last Dance" über Michael Jorden und den "Chicago Bulls" auf Netflix.

 

Verschiebung der EM ins 2021-Jahr: Richtig, aber schade, da ich mich sehr auf die EM sehr gefreut habe. Ich habe auch Karten für ein Österreichspiel, diese behalten die Gültigkeit. Ich hoffen doch, dass wir nächstes Jahr ein Fußballfest erleben.

 

Geisterspiele: Finde ich nicht gut, da der Fußball von der Begeisterung der Fans lebt.

 

Was gilt es aus der Coronazeit mitzunehmen: Vielleicht nicht jedes Jahr lange Flugreisen bestreiten, sondern auch mal mit dem Zug oder dem Auto auf Urlaub fahren. Regionaler einkaufen und Produkte aus Übersee minimieren.

 

Lieblings-App: Instagram

 

Challenges auf Instagram: Habe nur bei der Gaberlchallenge über Facebook mitgemacht.

 

Vorbild: David Luiz und Sokratis Papastathopoulos.

 

Lieblingsfilm: Interstellar

 

Mein bester Gegenspieler war: Dani Maier beim Auswärtsmatch in Neumarkt in unserer Meistersaison 2015/16.

 

Das war mein bestes Spiel in der Herbstsaison 2019: Das Heimspiel gegen den TSV Neumarkt. Das Spiel endete zwar 0:0 aber es war sicher unser bestes Spiel. Die Mannschaftsleistung war grandios, wir hatten nur Pech mit drei Aluminiumschüsse. Wenn man zu Null spielt hat auch die Defensivleistung sicher gepasst ;).

 

Wann scheint ein Meisterschaftsstart realistisch zu sein: Am liebsten wäre mir schon im August, doch wenn man die Aussagen und Entscheidungen von den ExpertInnen verfolgt kann dieser auch erst im Jahr 2021 sein.

 

Ligaportal: Super-App für den Amateurfußball, stets aktuell und informativ.

 

>> Werde jetzt zum Papp-Fan und unterstütze deinen Herzensklub mit einer Spende <<

 

Photo: Richard Purgstaller / by: Ligaportal/Roo

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten