Lobmingtal: Langzeittrainer Günter Gerdl geht in "Fußball-Pension"!

Dem SV Lobmingtal, der es über eineinhalb Jahrzehnte in der Gebietsliga Mur vergeblich versuchte aufzusteigen, gelingt im Sommer 2019 endlich der ganz große Wurf bzw. der erstmalige Aufstieg in die Unterliga Nord B. Mit dem 6. Platz gelingt es dann im Herbst als Liganeuling, hervorragend abzuschließen. Klar scharrt man nach der langen Corona-Pause, nun auch in Lobmingtal deutlich hörbar in den Startlöchern. Neben der Ungewissheit wo man nach der lange Zeit des Nichts-Tun zu finden ist, kommt auch dazu, dass man mit Günter Gerdl, der in die "Fußball-Pension" geht, auch den Trainer verliert. Der neue starke Mann wird wohl schon in den nächsten Tagen präsentiert.

 

Gerdl

(Lobmingtal-Trainer Günter Gerdl hat nun die Möglichkeit, sich die Spiele entspannt als neutraler Zuseher anzusehen)

 

Der neue Trainer steht Gewehr bei Fuß

Günter Gerdl ist praktisch jedem Fußballfreund im Murtal ein Begriff. Das Leben des sympathischen Spielers bzw. Trainers kann praktisch permanent mit dem Fußball in Verbindung gebracht werden. Bereits im letzten Herbst hat er diese Entscheidung getroffen, wonach die Corona-Krise diesbezüglich keine Rolle spielt. Die Sporen als Spieler verdiente sich Günter Gerdl bei Rot-Weiß Knittelfeld. Später war er auch erfolgreich in Zeltweg in Einsatz bzw. hatte er ein Kurzgastspiel beim DSV Leoben. Seine Trainer-Karriere beginnt vor 22 Jahren beim SV Scheifling/St. Lorenzen. Dann feierte er mit Spielberg den OL-Aufstieg bzw. mit Judenburg in der Spielzeit 02/03 den Sprung rauf in die Landesliga. Viereinhalb Jahre folgten dann in Kraubath bzw. 9 Jahre in Lobmingtal, wo er insgesamt dreimal anheuerte. Zuletzt schaffte er das Husarenstück und bugsierte den SVL tatsächlich erstmalig rauf in die ULNB. 

 

Transfers Unterliga Nord B

 

Photo: Richard Purgstaller / by: Ligaportal/Roo

 

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten