Betonabwehr: Auch Bruck/Mur II kann die Neumarkter nicht knacken!

Am 3. Spieltag treffen in der Unterliga Nord B der TSV Raiffeisen Neumarkt und der SC Stadtwerke Bruck/Mur II aufeinander. Und dabei kommt es zu einem torlosen Remis der besseren Sorte. Was gleichbedeutend damit ist, dass die Neumarkter weiterhin unbesiegt sind und nun bereits 7 Punkte auf der Habenseite haben. Die Brucker, die sich mit diesem Unentschieden wenig zufrieden zeigen, halten nun bei 4 Zählern. Der Spielleiter war Elvedin Beganovic, assistiert wurde er von Kevin Walzl. 150 Zuseher waren in der Sportarena mit von der Partie.

 

Die Gäste mit den besseren Momenten

Vom Start weg sind es die Lechner-Mannen, die den engagierteren Eindruck hinterlassen. Aber die Neumarkter verstehen es einmal mehr bestens, sich in der Defensive sehr teuer zu verkaufen. Das eine oder andere mal haben die Hausherren auch das Glück zur Seite. Als die Pfeife bei einem Strafraumfoul stumm bleibt bzw. als Aluminium ein Brucker Tor zu verhindern weiß. Beim Gastgeber gibt es in der Offensive nur wenig Betrieb. Kurz vor dem Pausenpfiff gelangt Daniel Meier zur ersten Torgelegenheit. Aber Bruck-Keeper Marcel Maierhofer agiert ohne Fehl und Tadel - Halbzeitstand: 0:0.

Neumarkt mit einem kompakten Auftritt

Auch im zweiten Durchgang ändert sich nichts gravierendes an der Spielcharakteristik. Die Gäste führen nach wie vor die technisch feinere Klinge. Aber wenn es darum geht eine Möglichkeit auch zu finalisieren, können die Neumarkter stets intervenieren. An dieser straff organisierten Hintermannschaft werden sich noch einige Teams die Zähne ausbeißen. In der 70. Minute sieht dann der Neumarkter Spieler Zettler wegen Foulspiels den roten Karton. Aber auch in Unterzahl verliert der Platzherr die Ordnung nicht. Kurz vor Schluss findet dann Marcel Katic noch einmal die Gelegenheit auf das 1:0 vor. Er lässt diese aber ungenützt, so bleibt es letztlich beim 0:0.

 

TSV NEUMARKT - SC BRUCK/MUR 0:0

Rote Karte: Zettler (70. Neumarkt)

 

Stimmen zum Spiel:

Philipp Langmaier, Trainer Neumarkt:

"Der Punkt war harterkämpft bzw. geht das Remis schon in Ordnung. Wir haben die weiße Weste an, was möglichst lange weiter der Fall sein soll.

Harald Lechner, Trainer Bruck/Mur II:

"Für uns waren das ganz klar zwei verlorene Punkte. Zumindest eine Chance hätte wir nützen müssen. Zudem wurde auch ein Elfmeter für uns nicht geahndet."

 

by: Ligaportal/Roo