Starke Ansage: St. Margarethen/Kn. holt in St. Peter/Kbg. drei Punkte!

Tus St. Peter/Kbg.
FC St. Margarethen/Kn.

In der Unterliga Nord B empfing der Tabellendritte der Tus Raika St. Peter am Kammersberg in der 3. Runde den Tabellenvierten den FC KBG St. Margarethen bei Knittelfeld. Dabei muss die Kern-Truppe die erste Saisonpleite hinnehmen. Was angesichts der letzten Darbietungen doch etwas überraschend kommt. Aber auch die Hrvo-Schützlinge zählen zu den Kapuzundern in der Liga. Letztlich haben die Gäste die Nase knapp aber doch vorne. Der Spielleiter war Binak Quanj - 190 Zuseher waren im Josef Leitner Stadion mit von der Partie.

TraubeMargarethen2 Bildgröße ändern

(St. Margarethen/Kn. hat in St. Peter/Kbg. allen Grund zur Freude)

 

Es kommt zum offenen Schlagabtausch

Die Gäste beginnen das Spiel resolut und nach vorne ausgerichtet. Eigentlich hätte es in den Anfangsminuten schon 0:1 lauten müssen. Aber St. Margarethen lässt eine Topchance ungenützt bzw. verhindert einmal Aluminium ein möglich scheinendes Tor. In der 16. Minute ist es dann aber soweit, einmal mehr trifft dabei Gottfried Reumüller ins Schwarze. Was in weiterer Folge als Muntermacher für die Hausherren fungiert. So gelingt es nachfolgend mit zwei Standarts den Rückstand noch in der ersten Hälfte wettzumachen. In der 22. Minute ist es Franz Stocker, der mit einem Freistoßball für den 1:1-Ausgleich sorgt. In der 40. Minute geht dann St. Peter/Kbg. erstmalig in Führung. Florian Brunner verwandelt einen Elfmeter zum 2:1-Halbzeitstand.

Die Gäste verbuchen alle drei Punkte

Nur zwei Minuten nach Wiederbeginn, insgesamt kommt es zu sieben Verwarnungen, legt der Platzherr noch ein Schäuferl nach. Sandro Jost ist es, der für das 3:1 verantwortlich zeichnet. Wer jetzt denkt, der Hausherr biegt in Richtung Siegerstraße ab, der irrt gewaltig. Denn St. Margarethen zeigt Steherqualitäten und kämpft sich zurück in das Spiel. Kapitän Lukas Weber (54.) und Michael Steinberger (63.) nützen die Gunst der Stunde - plötzlich ist mit dem 3:3 wieder der Gleichstand gegeben. Jetzt steht die Partie auf des Messers Schneide. Die Gäste verfügen letztlich über den längeren Atem. Gottfried Reumüller markiert mit seinem zweiten Tor, in der 76. Minute, den Siegestreffer für St. Margarethen - Spielendstand: 3:4.

 

TUS ST. PETER/KBG. - FC ST. MARGARETHEN/KN. 3:4 (2:1)

Torfolge: 0:1 (16. Reumüller), 1:1 (22. Stocker), 2:1 (40. Brunner/Elfer), 3:1 (47. Jost), 3:2 (54. Weber), 3:3 (63. Steinberger), 3:4 (76. Reumüller)

 

Stimme zum Spiel:

Heinz Kern, Trainer St. Peter/Kbg.

"Diese Niederlage haben wir uns selber zum zuschreiben. Aufgrund von individuellen Eigenfehlern haben wir eine deutliche Führung aus der Hand gegeben. Das gilt es bei den weiteren Aufgaben unbedingt abzustellen."

 

Photocredit: Richard Purgstaller

by: Ligaportal/Roo

 

 


Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter