Alles tanzt nach meiner Pfeife: Zeltweg präsentiert neue Trainerin!

Der FC Zeltweg, der jahrzehntelang das Fußball-Geschehen im Murtal & Umgebung bestimmt hat, muss schon seit längerer Zeit kleinere Brötchen backen. Zurzeit stellt man gerade einmal Mittelmaß in der Unterliga Nord B dar. Gerade einmal 5 Körndl wurden aus 6 Spielen gutgeschrieben. Es sollte nur zu einem Sieg, im eigenen Stadion gegen Pöls, reichen. Demnach war auch Handlungsbedarf gegeben bzw. hat man im Vorstand den Entschluss gefasst, einen Trainerwechsel zu vollziehen. So kommt es, dass ab sofort, Alexandra Preiss, den glücklos agierende Hugo Pfeiffenberger, auf der Zeltweger Trainerbank ersetzt. Eine Frau als Chef-Coach einer Herren-Kampfmannschaft, gilt als absolutes Novum im österreichischen Fußball-Geschehen. Zum Debüt kommt es am Samstag, 17. Oktober um 15:00 Uhr in St. Peter/Kammersberg.

 

Alex

Alexandra Preiss ist die neue Chef-Trainerin beim FC Zeltweg

 

Die neue Trainerin verfügt über die höchste Trainerausbildung

Angesprochen auf ihre Ziele beim ersten Engagment als KM I-Trainerin meint Alexandra Preiss: "Wichtig ist, dass sich die junge, talentierte Mannschaft im Kollektiv weiterentwickelt. Dann sollte es in absehbarer Zukunft doch möglich sein, um den Aufstieg in die Oberliga Nord mitzuspielen." Die Fußballexpertin verfügt über die UEFA A-Lizenz bzw. als einzige Frau in Österreich über die UEFA-Torwarttrainer A-Lizenz. Sie war auch lange Zeit als Spielerin mit von der Partie. Unter anderen war sie 15 Jahre mit dem DFC Leoben in der F-Bundesliga mit dabei. Weitere Stationen als BL-Spielerin waren: CL mit Neulengbach, LUV Graz und Eggendorf. Landesliga: Guntramsdorf, Mariatrost und Zeltweg. Sie kann in Summe auf 5 Bundesliga-Meister, 2 Cupsiege und 2 Supercup-Siege verweisen.

Es gilt nun beim Herbst-Restprogramm die Kurve noch zu kratzen

Ihre ersten Erfahrungen als Trainerin holte Alexandra Preiss im Nachwuchs bei Stattegg, Stainach und Zeltweg (U15 LK). Die ersten Damen-KM, die sie betreute, waren dann in der Bundesliga, LUV Graz, Sturm Graz und Eggendorf. Später in der Landesliga waren Mariatrost und Zeltweg die Stationen der 50-jährigen ausgebildeten Trainerin. Bislang waren die Highlights, 5 Meistertitel einzufahren (Mariatrost, Sturm Graz, Zeltweg). Weiters steht ein Steirercup-Sieg (Zeltweg) und ein Meistertitel mit der Zeltweger U13 in der Leistungsklasse zu Buche. Ab dem 12. Oktober hat Alexandra Preiss nun das Sagen bei der Zeltweger Kampfmannschaft I in der Unterliga Nord B. Sie kennt den Verein, wie kaum ein anderer bzw. ist die junge Garde wieder vollauf bereit an einem Strang zu ziehen. Alexandra bekleidete bereits das Amt als Co-Trainerin, demnach weiß das Team auch, was nun zu tun ist, um wieder Punkte gutschreiben zu können.

 

Photocredit: FC Zeltweg

by: Ligaportal/Roo