Erste Pleite: St. Margarethen/Kn. ist ohne Chance gegen Rapid Kapfenberg!

FC St. Margarethen/Kn.
Rapid Kapfenberg

Am Sonntag traf der FC KBG St. Margarethen bei Knittelfeld in der Unterliga Nord B auf dem ASC Rapid Kapfenberg. Die Zielsetzung der Gäste war vor Spielbeginn klar definiert: man wollte den Platz keinesfalls als Verlierer verlassen. Die Zuschauer durften sich auf interessante 90 Minuten freuen. In der letzten Begegnung beider Mannschaften wurden die Punkte geteilt. Diesmal hatte die Kubesch-Truppe die Nase aber deutlich vorne. Was heißt, dass die Rapidler nun nach 7 Spielen bei 15 Punkten halten. Damit ist man bereits am 2. Tabellenplatz zu finden. Für die Hrvo-Mannen war das im 8. Spiel die erste Leermeldung. Der Spielleiter war Serdar Cetin, assistiert wurde er von Daniel Steuber. 95 Zuseher waren mit von der Partie.

Rapid2

(Die Kapfenberger Rapidler fahren in St. Margarethen/Kn. einen deutlichen Auswärtsdreier ein)

 

Die Rapidler lassen nichts anbrennen

In den Anfangsminuten erwecken die Hausherren durchaus den Eindruck, dass man mit den spielfreudigen Rapidlern Schritt halten kann. Aber mit dem Führungstreffer der Gäste in der 9. Minute, verlagert sich das Geschehen mehr und mehr in die Hälfte des Gastgebers. Nach einem Flankenball ist es der 16-jährige Bosnier Stefan Duric, der für seine Farben zum 0:1 trifft. Was dazu führt, dass das Werkl der lauf bzw. spielfreudigen Kapfenberger so richtig in Schwung kommt. Mit einem Doppelschlag sorgen die Gäste dann dafür, dass der Drops frühzeitig gelutscht ist. 17. Minute: Keeper Michael Lippe kann den Ball nicht bändigen,danach ist es Noel Kaltenegger, der für das 0:2 Sorge trägt. Nur fünf Minuten später steht es 0:3, wieder ist es der 17-jährige Kaltenegger, der zu Torehren gelangt. Die Reaktion von St. Margarethen/Kn. ist, dass es keine Reaktion gibt. Eben weil es die Gäste bestens verstehen, Ball und Gegner laufen zu lassen.

Die Heimischen stehen auf verlorenen Posten

Auch im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es nur zu zwei Verwarnungen, lassen sich die Gäste wenig überraschend, nicht mehr vom Erfolgsweg abbringen. Wenngleich sich die Hausherren nun doch formatfüllender ins Bild stellen können. In der 56. Minute bietet sich Thomas Kargl die Chance auf das Anschlusstor. Aber Alexander Hofer im Rapid-Kasten lässt sich vom Kopfball nicht überraschen. In der 66. Minute steht dann ein 0:4 auf der Anzeigetafel. Dario Sekic, ebenso erst 17 Jahre alt, trifft dabei mit einem Freistoßball in die Maschen. Nachfolgend gehen die Gäste dann etwas runter vom Gaspedal. Aber zum Ehrentreffer für St. Margarethen/Kn. sollte es nicht mehr reichen. Deren erste Saison-Niederlage fällt gleich sehr heftig aus - Spielendstand: 0:4

 

FC ST. MARGARETHEN/KN. - RAPID KAPFENBERG 0:4 (0:3)

Torfolge: 0:1 (9. Duric), 0:2 (17. Kaltenegger), 0:3 (22. Kaltenegger), 0:4 (66. Sekic)

 

Photocredit: Rapid Kapfenberg

by: Ligaportal/Roo

 

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Fußball-Tracker

Transfers Steiermark

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter