Step by step: Zeltweg hat vor an ruhmreiche Zeiten anzuschließen

Der Amateurfußball in der Steiermark ist gerade dabei aus dem "Dornröschenschlaf" zu erwachen. Wer konnte auch damit rechnen, dass man es nun schon zwei Jahre lang nicht auf die Reihe bringt, eine Meisterschaft fertigzuspielen. Das hartnäckige Virus hat es sich in den Kopf gesetzt, unbedingt der Stärkere sein zu müssen. Letztendlich bleibt dann nichts anderes über als die schon begonnenen Punktejagden, coronabedingt, entsprechend auf Eis zu legen. "Aller guten Dinge sind drei!" In der Spielzeit 21/22 soll das endlich was werden mit der herbeigesehnten "Normalität". Trotzdem gilt es das Wesentliche dabei nicht aus den Augen zu verlieren. Sprich, mit der nötigen Disziplin bzw. Impfbereitschaft soll es gelingen, COVID 19, den Kehraus zu bereiten.

 

Nach 36 Jahren findet man sich in der Unterliga wieder

Der FC Zeltweg, der heuer sein 101-jähriges Vereins-Jubiläum begeht, muss im Juni 2018 den bitteren Weg in die Unterliga Nord B antreten. Zuletzt war man dort in der Spielzeit 1981/82 vertreten. Die ersten drei Jahre in der neuen Spielklasse gehen durchwachsen über die Bühne. Bezüglich der "Coronabilanz" ist doch einiges an Luft nach oben gegeben: 22 Spiele 7 Siege 4 Remis 11 Niederlagen. Früher oder später peilt die Truppe von Trainerin Alexandra Preiss, den Oberliga-Wiederaufstieg an. Spieler, die schon in Zeltweg gekickt haben, sollen mithelfen, dieses Ziel zu realisieren. Funktionär Thomas A. Brandner steht Ligaportal.at Rede und Antwort.

Jubel

(Gibt es in der kommenden Saison öfters einen Zeltweger Torjubel, als das zuletzt der Fall war?)

 

Welche Transfers gibt es zu vermelden?

Thomas A. Brandner: "ABGÄNGE: Fabian Penasso (Judenburg/Tormann), ZUGÄNGE: Marco Baumgartner Marco (Unzmarkt/MF), Rene Baumgartner (Bruck/Mur/MF), Christian Hoffelner, Amer Pajic (beide ESV Knittelfeld/Angeifer)."

An welcher Position ist noch Handlungsbedarf gegeben?

Brandner: "An sich ist unser Bedarf an Verstärkungen gedeckt. Demnach sind wir nicht mehr dezidiert auf der Suche nach neuen Spielern."

Wie steht es um den Fitneßzustand der Spieler? Haben alle Akteure ihre Home-Trainings in ausreichendem Maße absolviert? Wie ist Ihr Eindruck diesbezüglich?

Brandner: "Der Leistungstest hat doch zutage gebracht, dass da oder dort Nachholbedarf gegeben ist. Aber die Burschen werden diese Defizite innerhalb kurzer Zeit ausmerzen."

Welche Vorbereitungsspiele sind geplant und wann finden diese statt?

Brandner: "St. Lorenzen/K. 5:1, Obdach (11.6), Murau (18.6), Unzmarkt (3.7), Weißkirchen (9.7), Hinterberg (30.7)."

Hat der Verein alle Förderungen, die von der Bundesregierung versprochen / angeboten wurden, erhalten?

Brandner: "Die von uns angesuchten Förderungen wurden alle anstandslos und unbürokratisch ausbezahlt."

Gehen Sie davon aus, dass die kommende Saison 2021/2022 bis zum Ende gespielt wird oder rechnen Sie mit neuerlichen Lockdowns im Winter / Frühjahr (Stichwort: Virus-Mutationen)?

Brandner: "Natürlich ist die Hoffnung groß, dass wir das Gröbste hinter uns haben. Bei Einhaltung der Vorgaben bzw. mit den Impfungen, sollten wir das hartnäckige Virus nun doch soweit unter Kontrolle halten können."

In Niederösterreich wird aktuell über einen neuen Spielmodus diskutiert. Bis 14. Juni haben die Vereine die Möglichkeit zum abstimmen. Was halten sie von solchen Neuerungen?  Link-Niederösterreich

Brandner: "In erster Linie ist es wichtig, dass der Verband rechtzeitig die nötigen Richtlinien bekanntgibt. Eben damit man, im Falle des Falles weiß, wie der Hase läuft. Da gleich die ganze Meisterschaft auf den Kopf zu stellen ist eine andere Sache. Ich denke doch. dass man in NÖ nicht darauf einsteigen wird."

Was trauen Sie Ihrer Mannschaft in der kommenden Saison zu?

Brandner: "Unsere Vorgabe ist es in der Endabrechnung in den Top-5 vertreten zu sein. Der Trainerstab und der Spielerkader zeigen sich hochmotiviert. Deswegen ist es durchaus vorstellbar, das wir dieses Ziel auch erreichen werden."

Wie steht es um den Nachwuchs? Wissen Sie konkret, wie viele Ihrer NW-Kicker mit dem Fußballspielen aufgehört haben?

Brandner: "Im Nachwuchsbereich sind alle Spieler/innen soweit mit an Bord. Trainiert wird schon seit einigen Wochen - Abgänge gibt es keine zu verzeichnen."

Wie sieht es mit den Funktionären und den vielen helfenden Händen in Ihrem Klub aus? Wie tief sitzt bereits der Frust und gibt es diesbezüglich Abgänge zu verzeichnen?

Brandner: "Im Vorstand, die Generalversammlung war im September 20, sind wir stark besetzt. Im Mitarbeiter bzw. Ordnerbereich hätte wir noch die eine oder andere Verstärkung benötigt. Bin gerne erreichbar unter: 0664/96 84871."

Wer wird Europameister?

Brandner: "Vom Kader her betrachtet Frankreich oder einmal mehr die Turniertruppe aus Deutschland."

Wie gefällt Ihnen die brandneue Ligaportal-App? Schon runtergeladen und getestet?

Brandner: "Veränderung ist alles. Die neue App ist voll gelungen und wird auch regelmäßig genützt von mir."

 

Photocredit: Richard Purgstaller

by: Ligaportal/Roo