Vereinsbetreuer werden

Camara schnürt Dreierpack: St. Peter/Freienstein deklassiert die Pölser

SC St.Peter-Freienstein
FSC Pöls

SC St.Peter-Freienstein fertigte Pöls am Samstag nach allen Regeln der Kunst mit 5:0 ab. Im Vorfeld war man sich einig, dass der Sieger nur SC ZINK St.Peter-Freienstein heißen konnte. Der Verlauf der 90 Minuten bestätigte schließlich diesen Eindruck. Das Hinspiel war eine knappe Angelegenheit gewesen: SC ZINK St.Peter-Freienstein hatte mit 1:0 die Oberhand behalten.

camara frst purgi 2022

Dreifach-Torschütze: Bana Camara (St. Peter/Freienstein)

 

Pöls steht auf verlorenen Posten

Alexander Frewein trug sich in der 30. Spielminute in die Torschützenliste ein. Zum psychologisch ungünstigen Zeitpunkt vor der Halbzeit (43.) schoss Bana Camara einen weiteren Treffer für SC St.Peter-Freienstein. Mit der Führung für das Heimteam ging es in die Kabine. Es sollte letztlich nicht der einzige Treffer des 21-jährigen Gambier bleiben.

Die Hausherren mit den wichtigen Punkten

Ardian Berisha baute den Vorsprung von SC ZINK St.Peter-Freienstein in der 50. Minute aus. Camara gelang ein Doppelpack (71./89.), mit dem er das Ergebnis auf 5:0 hochschraubte. Am Ende kam SC St.Peter-Freienstein gegen FSC Pöls zu einem verdienten Sieg. Was gleichbedeutend damit ist, dass Freienstein weiter fester Bestandteil des Titelkampfs ist. Da matchen sich noch Zeltweg, St. Margarethen und St. Peter/K. um den Titel. Wer wird da schlussendlich die Nase vorne haben?

Kurz vor Saisonende steht SC ZINK St.Peter-Freienstein mit 36 Punkten auf Platz vier. Die bisherige Spielzeit von SC St.Peter-Freienstein ist weiter von Erfolg gekrönt. SC ZINK St.Peter-Freienstein verbuchte insgesamt 11 Siege und drei Remis und musste erst zwei Niederlagen hinnehmen.

Pöls eine Position im unteren Tabellenmittelfeld ein. Sechs Siege, fünf Remis und fünf Niederlagen hat der Gast momentan auf dem Konto.

Mit insgesamt 36 Zählern befindet sich SC St.Peter-Freienstein voll in der Spur. Die Formkurve von FSC Pöls dagegen zeigt nach unten.

Kommenden Sonntag (10:30 Uhr) tritt SC ZINK St.Peter-Freienstein bei ASC Rapid Kapfenberg an, schon einen Tag vorher muss Pöls seine Hausaufgaben bei Tus Raika St. Peter am Kammersberg erledigen.

 

Stammformationen:

St. Peter/Fr.: Ermal Rexhi - Bernhard Paul Reichenfelser, Kevin Kutlesa, Florian Karner, Nico Früstük - Mario Fratzl, Christian Niederl, Alexander Frewein - Patrik Kutlesa, Ardian Berisha (K), Bana Camara

Pöls: Dominik Reissner (K) - Marco Berghofer, Florin Strohmeier, Bastian Ruef, Marcel Steiner - Thomas Seidlinger, Martin Strauss, Lukas Ruef, Jonas Bauer, David Rieger - Julian Dier

Stadion St. Peter/Fr., 50 Zuseher, SR: Serdar Cetin

 

Bild: RIPU-Sportfotos.at

© Robert Tafeit

 

Unterliga Nord B: SC ZINK St.Peter-Freienstein – FSC Pöls, 5:0 (2:0)

  • 89
    Bana Camara 5:0
  • 71
    Bana Camara 4:0
  • 50
    Ardian Berisha 3:0
  • 43
    Bana Camara 2:0
  • 30
    Alexander Frewein 1:0