Vereinsbetreuer werden

Munteres Bestschießen: 12 Treffer bei der Partie Rapid K. gegen Lobmingtal

Rapid Kapfenberg
SV Lobmingtal

ASC Rapid Kapfenberg gewann das Sonntagsspiel gegen SV Lobmingtal mit 7:5. Vor dem Match war man von einer Begegnung zweier ebenbürtiger Mannschaften ausgegangen. Nach 90 Minuten hatte schließlich Rapid Kapfenberg die Nase vorn. Vor heimischem Publikum war Lobmingtal im Hinspiel ein 3:1-Sieg geglückt.

kubesch rapid purgi 2022

Trainer Karl Heinz Kubesch führte die Kapfenberger Rapidler zu einem unglaublichen 7:5-Heimsieg gegen Lobmingtal.

 

Die Rapidler beherrschen das Geschehen

Ra. Kapfenberg ging durch Jan Steinhuber in der elften Minute in Führung. In der 21. Minute brachte Marcel Kopeinig das Netz für den Gastgeber zum Zappeln. Manuel Schwandter verkürzte für SV Lobmingtal später in der 32. Minute auf 1:2. Doppelpack für ASC Rapid Kapfenberg: Nach seinem ersten Tor (38.) markierte Moritz Clemens Zojer wenig später seinen zweiten Treffer (41.). Zur Halbzeit blickte Rapid Kapfenberg auf einen klaren Vorsprung gegen einen Gegner, den man deutlich beherrschte.

Insgesamt 12 mal zappelt das Leder im Netz

Für das 2:4 von Lobmingtal zeichnete Michael Grandl verantwortlich (73.). Spielstark zeigte sich Ra. Kapfenberg, als Kopeinig (74.) und Dominik Wassermann (76.) innerhalb weniger Minuten für die Vorentscheidung sorgten - 6:2. Elias Gruber beförderte das Leder zum 3:6 von SV Lobmingtal über die Linie (77.). Mit dem zweiten Treffer von Elias Gruber rückten die Gäste wieder ein wenig an ASC Rapid Kapfenberg heran (83.). Es folgte der Anschlusstreffer für Lobmingtal – bereits der zweite für Grandl. Nun stand es nur noch 5:6 (92.). Ermin Abazi setzte noch einen drauf und schoss einen weiteren Treffer für Rapid Kapfenberg kurz vor dem Abpfiff (95.). Spielendstand: 7:5. Insgesamt reklamierte Ra. Kapfenberg gegen SV Lobmingtal einen ungefährdeten Heimerfolg für sich.

ASC Rapid Kapfenberg befindet sich mit 38 Zählern im Niemandsland der Tabelle. Mit dem Sieg baute Ra. Kapfenberg die erfolgreiche Saisonbilanz aus. Bislang holte Rapid Kapfenberg 11 Siege, fünf Remis und kassierte erst drei Niederlagen. ASC Rapid Kapfenberg erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien zehn Zähler.

Lobmingtal belegt mit 32 Punkten den sechsten Tabellenplatz. 10 Siege, zwei Remis und 7 Niederlagen hat SV Lobmingtal momentan auf dem Konto.

Als Nächstes steht für Rapid Kapfenberg eine Auswärtsaufgabe an. Am Samstag (17:00 Uhr) geht es gegen TUS Kraubath. Lobmingtal empfängt parallel SV "DIEARENA" Fohnsdorf.

 

Startformationen:

Rapid Kapfenberg: Vinko Colic - Jakob Jakic, Elias Mauz, Jonas Kölli (K), Felix Gotthart - Lukas Thonhofer, Jan Steinhuber, Moritz Clemens Zojer, Adrian Marinovic - Marcel Kopeinig, Fabio Kräutler

Lobmingtal: Fabian Feyerl - Stefan Gruber, Manuel Schwandter, Christian Schnedl, Florian Freigassner - Max Herk, Thomas Neumann, Maurice Mitteregger - Elias Gruber, Julian Kaiser, Michael Grandl (K)

HiWay Arena, 60 Zuseher, Anton Strablegg

 

Fotocredit: www.RIPU-Sportfotos.at

© Robert Tafeit

 

Unterliga Nord B: ASC Rapid Kapfenberg – SV Lobmingtal, 7:5 (4:1)

  • 95
    Ermin Abazi 7:5
  • 92
    Michael Grandl 6:5
  • 83
    Elias Gruber 6:4
  • 77
    Elias Gruber 6:3
  • 76
    Dominik Wassermann 6:2
  • 74
    Marcel Kopeinig 5:2
  • 73
    Michael Grandl 4:2
  • 41
    Moritz Clemens Zojer 4:1
  • 38
    Moritz Clemens Zojer 3:1
  • 32
    Manuel Schwandter 2:1
  • 21
    Marcel Kopeinig 2:0
  • 11
    Jan Steinhuber 1:0