Vereinsbetreuer werden

Abschieds-Vorstellung: Bruck II mit der Heimpleite gegen Lobmingtal

SC Bruck/Mur II
SV Lobmingtal

SV Lobmingtal ließ der Reserve von SC Stadtwerke Bruck/Mur im letzten Spiel keine Chance und siegte mit 5:1. An der Favoritenstellung ließ Lobmingtal keine Zweifel aufkommen und trug gegen SC Bruck/Mur II einen Sieg davon. Im Hinspiel war Bruck/Mur II mit 0:4 krachend untergegangen.

Lobminger

Die Lobmingtaler feierten bei Bruck II mit dem 5:1-Erfolg einen erfolgreichen Saisonausklang.

 

Alles fest in Lobmingtaler Hand

Ganze 20 Jahre war die Brucker Zweitvertretung stets in diversen Ligen vertreten. Jetzt aber ist "Schluss mit lustig". Wegen Personalmangels wird der Spielbetrieb vorerst eingestellt. Zum Abschluss ist auch noch die letzte Partie zuhause gegen Lobmingtal kräftig in die Hose gegangen. Gegen die spielfreudigen Lobmingtaler steht man vom Start weg auf verlorenen Posten. Zweimal Grandl (1., 21.), Koch (2.) und Kaiser (41.) sorgen schon im ersten Abschnitt für klare Fronten. Nach dem Seitenwechsel fallen dann noch zwei weitere Tore. Schwandter (48.) und Hadzic (83.) tragen letztlich Sorge für den 1:5-Spielendstand.

Das meint der Kapitän zum Sachverhalt

Christian Steko-Katic zur Lage: „Nach 9 Jahren Bruck/Mur II ist es schwer Abschied zu nehmen. Es war ein Auf und Ab. Spieler sind gekommen und sind gegangen. Die Gemeinschaft ist jedoch immer geblieben. Ich blicke auf tolle Jahre zurück. Auf einen Abstieg in die 1. Klasse, aber auch auf zwei Aufstiege hintereinander (!). Es war nicht immer einfach aber wir haben immer bis zum Schluss gekämpft. Egal ob bis zur 95. Minute oder bis zum allerletzten Meisterschaftsspiel. Dieses Jahr müssen wir leider aufgeben. Heutzutage ist es schwierig junge, motivierte Spieler für eine zweite Kampfmannschaft zu finden. Es ist so wie es ist und wir können leider nichts daran ändern. Ich bedanke mich im Namen der Mannschaft bei allen Spielern, Trainern, Funktionären. Ein Danke auch an die überschaubare Anzahl an Fans die es ab und zu in das Stadion schafften."

Die Bilanzen erscheinen ausbaufähig

Nach 24 Spielen steht Bruck/Mur II auf Platz elf. Auch im letzten Spiel ließ die Hintermannschaft von SC Stadtwerke Bruck/Mur II zahlreiche Tore zu und bestätigte damit die schwache Abwehrleistung der gesamten Saison, in der SC Bruck/Mur II insgesamt 54 Gegentreffer hinnahm. Meistens verließ Bruck/Mur II den Platz als Verlierer, insgesamt 15-mal, demgegenüber stehen zum Saisonabschluss nur vier Siege und fünf Unentschieden. Mit der Leistung der letzten Spiele vor dem Saisonende wird SC Stadtwerke Bruck/Mur II alles andere als zufrieden sein. Ein Punkt aus fünf Partien lautet die jüngste Bilanz.

SV Lobmingtal befindet sich mit 41 Zählern am letzten Spieltag im sicheren Tabellenmittelfeld. Mit neun Punkten aus den letzten fünf Spielen machte Lobmingtal deutlich, dass man in der kommenden Spielzeit weiter nach oben will.

 

Startformationen:

Bruck/Mur: Dominik David Schmitz - Samuel Peinsipp, Manuel Jaklitsch, Christian Steko Katic (K), Stefan Hoppaus, Altin Ukshini, David Bosnjak - Pascal Baumgartner - Benjamin Hadzic, Teofil Mocanu, Julian Josipovic

Lobmingtal: Fabian Feyerl - Stefan Gruber, Elias Wilding, Manuel Schwandter, Florian Freigassner - Max Herk, Martin Zechner, Maurice Mitteregger - Julian Kaiser, Marcel Koch, Michael Grandl (K)

Murinselstadion, 50 Zuseher, SR: Peter Hegedüs

 

Fotocredit: SV Lobmingtal

© Robert Tafeit

 

Unterliga Nord B: SC Stadtwerke Bruck/Mur II – SV Lobmingtal, 1:5 (0:4)

  • 83
    Benjamin Hadzic 1:5
  • 48
    Manuel Schwandter 0:5
  • 41
    Julian Kaiser 0:4
  • 21
    Michael Grandl 0:3
  • 2
    Marcel Koch 0:2
  • 1
    Michael Grandl 0:1

 

 


Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Transfers Steiermark

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter