Unterliga Nord B: Vorschau: Runde 18

Die Rückrunde ist voll im Gange und auch zu Ostern geht es ordentlich zur Sache. In der steirischen Unterliga Nord B steht der der 18. Spieltag auf dem Programm. Was tut sich an der Tabellenspitze? Lächelt St. Michael auch nach dieser Runde von ganz oben, oder können die Hinterberger die Tabellenführung übernehmen? Wie schlägt sich das Tabellenmittelfeld und was tut sich im Tabellenkeller? ligaportal.at wirft einen Blick auf die einzelnen Partien der 18. Runde.

Sa, 19.04.2014, 14:00 Uhr

SV Scheifling/St. Lorenzen - SVU Murau

Werde Live-Ticker-Reporter und gewinne Traumurlaube sowie 3 brandneue iPads!

SV Scheifling/St. Lorenzen SVU Murau

Los geht es mit der 18. Runde am Samstag um 14 Uhr mit der Partie zwischen Scheifling und Murau. Für beide Mannschaften verlief das bisherige Frühjahr nicht ganz so nach Plan, schließlich mussten sich beide bereits zwei Mal geschlagen geben und konnten sich zwei Mal nur die Punkte teilen. Beide brennen nun auf den ersten Frühjahrssieg und werden bestimmt ordentlich Gas geben. Das Hinspiel konnten die Murauer mit 2:1 für sich entscheiden.

Sa, 19.04.2014, 16:00 Uhr

FC Rohrer Proleb - SV Union Rainers Kobenz/Kn.

Werde Live-Ticker-Reporter und gewinne Traumurlaube sowie 3 brandneue iPads!

FC Rohrer Proleb SV Union Rainers Kobenz/Kn.

Während die Proleber in der vergangenen Runde sich zumindest einen Punkt holen konnten, mussten sich die Kobenzer gegen Kraubath mit 1:3 geschlagen geben. Beide wollen zu Ostern wieder Gas geben und voll anschreiben. Die Kobenzer tun sich auswärts nicht immer ganz so einfach, konnten sie in der bisherigen Saison doch erst fünf Punkte auf fremden Boden erspielen. Allerdings hat Kobenz mit Proleb noch eine dicke Rechnung offen, schließlich mussten sie sich im Hinspiel zuhause deutlich mit 0:4 geschlagen geben. Das Tabellenschlusslicht wird bis zum Schluss kämpfen!

Sa, 19.04.2014, 16:00 Uhr

TUS Kraubath - Atus Raika Niklasdorf

Werde Live-Ticker-Reporter und gewinne Traumurlaube sowie 3 brandneue iPads!

TUS Kraubath Atus Raika Niklasdorf

Für die Kicker aus Kraubath lief es in den letzten beiden Runden wieder optimal, schließlich konnte man sich zuletzt über zwei Siege freuen. Niklasdorf konnte sich in Runde 16 einen Punkt holen, musste sich in Runde 17 aber geschlagen geben. Die Kraubather wollen ihren Heimvorteil nützen und sich vor heimischem Publikum beweisen. So einfach wird sich Niklasdorf aber nicht geschlagen geben, denn auch sie wollen sich in der Tabelle noch um den einen oder anderen Rang verbessern.

Sa, 19.04.2014, 16:00 Uhr

ESV St. Michael - FC Judenburg

Live-Ticker

ESV St. Michael FC Judenburg

Keine leichte Aufgabe für den Tabellenneunten aus Judenburg, denn sie müssen die Reise zum Spitzenreiter nach St. Michael antreten. Vor heimischem Publikum lässt der Tabellenführer kaum etwas anbrennen und präsentiert sich meistens stark. Doch Achtung! Die Judenburger befinden sich klar im Aufwind und konnten alle vier bisherigen Rückspiele für sich entscheiden. Sie wollen St. Michael ärgern und ihnen Punkte abknöpfen. Für Spannung ist gesorgt!

Sa, 19.04.2014, 16:00 Uhr

SV Swietelsky-Raiffeisenbank-Rauter Fertigteilbau Oberwölz - USC St. Georgen ob Judenburg

Werde Live-Ticker-Reporter und gewinne Traumurlaube sowie 3 brandneue iPads!

SV Swietelsky-Raiffeisenbank-Rauter Fertigteilbau Oberwölz USC St. Georgen ob Judenburg

Auch die Leistungskurve der Oberwölzer zeigt nach oben. Musste man sich in den ersten zwei Frühjahrspartien noch geschlagen geben, konnte man zuletzt zwei Siege feiern. Diesen Aufwärtstrend will Oberwölz nun auch gegen St. Georgen/J. bestätigen. In St. Georgen/J. geht es noch Auf und Ab, sie wollen gegen Oberwölz den zweiten Frühjahrssieg holen. Schon das Hinspiel im September ging äußerst knapp zur Sache, damals trennten sich die beiden mit einem 2:2 voneinander.

Sa, 19.04.2014, 17:00 Uhr

DSV Leoben Juniors - Tus Raika St. Peter am Kammersberg

Werde Live-Ticker-Reporter und gewinne Traumurlaube sowie 3 brandneue iPads!

DSV Leoben Juniors Tus Raika St. Peter am Kammersberg

Auf ein bisher gelungenes Frühjahr können die Kicker der DSV Juniors zurückblicken, denn bis jetzt konnten sie jedes Mal punkten und sich schon zehn Punkte erspielen. Für die Elf aus St. Peter/Kbg. lief es nicht ganz so rosig, schließlich mussten sie sich bereits drei Mal geschlagen geben und konnten nur einmal voll anschreiben. Gegen die Juniors wird es nicht einfach, sie strotzen vor Selbstvertrauen und wollen sich vor heimischem Publikum beweisen.

Sa, 19.04.2014, 19:00 Uhr

SV Central Dancing Hinterberg - TSV Raiffeisen Neumarkt

Live-Ticker

SV Central Dancing Hinterberg TSV Raiffeisen Neumarkt

Die Vorzeichen scheinen klar verteilt zu sein. Die Hinterberger konnten sich bisher 34 Punkte erspielen und liegen auf dem zweiten Tabellenrang. Neumarkt holte sich erst 13 Punkte und ist auf dem vorletzten Tabellenrang zu finden. Beide Mannschaften brauchen Punkte. Hinterberg will Spitzenreiter St. Michael unter Druck setzen und Neumarkt kämpft gegen den Abstieg. Das Hinspiel konnte Hinterberg mit 2:0 für sich entscheiden, sie wollen diesen Sieg vor heimischem Publikum nun bestätigen.