Rohrbacher Gipfelstürmer wollen auch am Ende von ganz oben lachen

Der SV Rohrbach beendete die Hinrunde in der steirischen Unterliga Ost auf dem ersten Tabellenplatz. Damit sicherte man sich den Herbstmeistertitel. Man konnte 34 Punkte holen. LIGAPORTAL sprach an dieser Stelle mit Kicker und Raphael Siedl. Der Spieler stand uns für ein Interview zur Verfügung. Wir wollten von ihm wissen, warum es so gelaufen ist, wie es gelaufen ist und ob es Transfers geben wird. Außerdem wollten wir wissen, wie sich die Rohrbacher auf die Rückrunde vorbereiten. 

LIGAPORTAL: Die Herbstsaison ist Geschichte: Wie sieht dein Resümee aus? Was hat nicht gepasst?

Raphael Siedl: "Ja ein bisschen enttäuscht da wir nur 34 aus 39 möglichen Punkten geholt haben (lacht). Nein Scherz - eigentlich ist das keine schwere Frage, denn viel besser kann man dan eigentlich eine Hinrunde nicht spielen. Wie schon gesagt 34 aus 39 möglichen Punkten ist unglaublich. Ich muss aber auch sagen das viele Spiele sehr eng waren und oft erst sehr spät enschieden wurden. Das zeigt natürlich auch was wir für eine individuelle Qualität in unserer Mannschaft haben. Obwohl wir in der ersten Runde bei einem sehr starken Aufsteiger gleich einmal einen Dämpfer bekommen haben, konnten wir einen sensationellen Lauf mit 11 Siegen en suite starten. Es hat eigentlich immer alles perfekt gepasst bis auf die Niederlage in der ersten Runde aber die haben wir nachher wieder ausgebessert. Wir sind von verletzungen verschont geblieben hatten und haben nach wie vor super Trainingbedingungen und das Umfeld ist toll."

LIGAPORTAL: Welche Teams haben dich überrascht - positiv und negativ?

Raphael Siedl: "Überrascht haben mich perönlich eigentlich keine Teams. Die Mannschaften die letzes Jahr und auch die letzen paar Jahre vorne dabei waren sind es auch heuer. Bis auf Vorau und Sonnhofen die beiden hätte ich viel weiter vorne erwartet wobei man auch dazusagen muss, das sie sehr große Verletzungssorgen hatten soweit ich weiß. Ich bin mir aber sicher das sie noch ihre Punkte machen und von den Abstiegrängen weg kommen."

LIGAPORTAL: Wie hast du die Winterpause verbracht? Was wird in der Vorbereitung passieren? Wird es ein Trainingslager geben?

Raphael Siedl: "Die Winterpause habe ich erstmals ruhig verbracht und ein wenig Abstand vom Fußball genommen. Ich habe ein bisschen Tennis gespielt bin Schi gefahren ehe wir am 16.12. mit dem Heimprogramm und vorigen Samstag am 25.01. wieder mit dem Mannschaftstraing begonnen haben."

LIGAPORTAL: Wird es Transfers geben?

Raphael Siedl: "Ja bis jetzt hat es mit Rok Smid von Oberpullendorf einen Transfer gegeben. Ob es noch weitere Transfers geben wird oder nicht das kann ich leider nicht sagen. Ja es wird ein Trainingslager geben und zwar werden wir am Aschermittwoch am 26.2. zum Trainingslager nach Porec in Kroatien aufbrechen."

LIGAPORTAL: Wie sehen die Ziele für die Rückrunde aus?

Raphael Siedl: "Die Ziele für die Rückrunde sind eigentlich die gleichen wie in der Hinrunde bis auf das, dass wir jetzt mit 10 Punkten Vorsprung auf den Zweitplatzierten nicht nur vorne mitmischen wollen sondern auch den Meistertitel wieder nach Rohrbach holen wollen. Das wäre eine perfekte Kombination mit unserer 70 Jahr Feier im Sommer. Das geht natürlich nur wenn wir weiterhin jedes Match alles geben, weiter Gas geben und alles rausholen und dann wird hoffentlich auch der gleiche Tabellenplatz der jetzt vor unserem Vereinsnamen steht auch am Ende der Saison stehen."

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten