Die Meister - Teil 7: Sonnhofen: "Wir sind keine Maschinen!"

sonnhofen uscZiel gesteckt - Ziel erreicht. Sonnhofen ist aus dem Häuschen. Mit fünf Punkten Vorsprung auf die Elf aus Hartberg/Umgebung durfte man sich zum Meister der Unterliga Ost krönen. Erst am letzten Spieltag durfte man endlich den Meisterteller aus Holz in die Höhe stemmen. Die Freude kannte keine Grenzen mehr! Wir sprachen mit Trainer Rudolf Zink über die vergangene Saison.

"Meister der Unterliga, das hört sich wirklich sehr gut an. Wir haben uns dieses Ziel vor der Saison gesteckt und haben es nun erreicht. Das ist wirklich ein sehr befriedigendes Gefühl", erzählt uns der zufriedene Coach.

"Man kann alles schaffen"

2Das erste Spiel führte die Elf aus Sonnhofen nach Dechantskirchen. "Das war ein guter Start. Wir sind mit einer top Leistung aufgetreten." Am zweiten Spieltag ging es nach Vorau, welches bereits richtungsweisend war. Als man 1:3 hinten lag, mobilisierte man alle Kräfte und konnte das Spiel noch drehen und schließlich mit drei Punkten die Heimreise antreten. "Dieses Spiel hat uns wirklich sehr zusammengeschweißt. Man kann alles schaffen, wenn man nicht aufgibt. Zwischenzeitlich mussten wir die Tabellenführung abgeben, aber wir haben uns wieder zurückgekämpft." Nach einem schlechten Spiel zeigten die Kicker Reaktion und gaben im nächsten Match wieder ihr Bestes. "Wir sind keine Maschinen, Fehler sind menschlich. Meine Burschen haben nach einem schlechten Spiel aber immer eine positive Reaktion gezeigt und das war mir einfach wichtig. Wir haben dann analysiert und nicht kritisiert."

Trumpf: Zusammenhalt

Die Vorbereitung auf das Frühjahr verlief nicht ganz nach Wünschen des Trainers, doch zu Meisterschaftsbeginn ging der Knopf rechtzeitig wieder auf. "Hier muss man ganz klar ein großes Lob an das Team aussprechen. Wir haben weiterhin zusammengehalten." Gegen Ende der Meisterschaft wurde es aber nocheinmal spannend. Die Elf aus Hartberg/Umgebung pirschte sich an Sonnhofen heran, Trainer Zink spricht von einem finalen Bammel den man aber Gott sei Dank zur Seite legen und den Titel nach Sonnhofen holen konnte. Das große Plus des Sportclubs ist der starke Zusammenhalt der Mannschaft. "Wenn einer über die Stränge geschlagen hat oder es Probleme gab, haben wir es sofort alle gemeinsam besprochen", erzählt uns Zink.

von Kati Wallner

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?