Spielberichte

Vorau entführt verdient drei Punkte aus Strallegg

UFC Strallegg
Tus Vorau

Am Freitag durften sich die Besucher in der Unterliga Ost auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams UFC Bäckerei Felber Strallegg und TuS Spitzer Engineering Vorau freuen. Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams endete mit einem Remis. Dominik Grasser war Schiedsrichter der Begegnung, die Vorau letztlich mit 3:1 gewinnen konnte. 


Rainer Romirer bringt TuS Spitzer Engineering Vorau früh in Front

TuS Spitzer Engineering Vorau kommt deutlich frischer aus der Kabine und lässt die Fans mit einem raschen Treffer jubeln. Rainer Romirer verwertet in Minute 12 zum 0:1 und lässt Trainer und Mitspieler jubeln. Damit gibt es dide kalte Dusche für die Gastgeber, die sich so viel für das Spiel vorgenommen hatten. Mit der Führung im Rücken machen die Vorauer aber munter weiter und wollen nachlegen, was vorerst aber nicht gelingt. Erst kurz vor der Halbzeit ist es passiert: Marijan Grubisic bleibt vor dem Kasten eiskalt und bringt in der 42. Minute seine Mitspieler mit diesem Tor zum Jubeln, neuer Spielstand 0:2. In der 45. Minute pfeift der Schiedsrichter die erste Halbzeit ab und schickt die Protagonisten zum Pausentee in die Kabinen.

Turbulente Schlussphase

In der zweiten Halbzeit startet Strallegg besser, gibt Vollgas. Man gibt sich noch nicht geschlagen und wir auch dafür belohnt. Matija Kosec beweist in Minute 84 Goalgetter-Qualitäten und stellt auf 1:2. Damit ist das Spiel wieder spannender und die Strallegger sind weiter am Drücker: Sie werfen alles in die Schlacht, anstatt des Ausgleichs ist das Spiel in der Nachspielzeit aber zugunsten der Vorauer entschieden. In Minute 92 fasst sich Marijan Grubisic ein Herz und vollendet eiskalt zum 1:3. Danach beendet der Schiedsrichter das Spiel und Tus Vorau darf mit drei Punkten im Gepäck die Heimreise antreten.

Roland Wurm (Torwart Strallegg): "Die erste Halbzeit war wirklich sehr schlecht von uns, in der zweiten haben wir es zwar nochmal versucht, aber das reichte an diesem Tag leider nicht. Vorau hat verdient gewonnen, ohne wenn und aber."

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus