Spielberichte

Endlich angeschrieben: Stubenberg feiert im 13. Spiel den ersten Sieg und setzt sich gegen Weiz II durch!

In der 13. Runde der Unterliga Ost kommt es zum Duell zwischen SC ELIN Weiz II und USV Hödl Hof Stubenberg. Die Zweiermannschaft aus Weiz liegt mit acht Punkten auf dem 11. Tabellenplatz, mit einem Sieg könnte man den Rückstand zum Mittelfeld der Liga verringern, derzeit fehlen sieben Punkte auf Passail. Stubenberg wartet noch immer auf den ersten Dreier der Saison, mehr als vier Unentschieden schauten bisher noch nicht heraus, daher liegt man auch am Tabellenende, mit einem Sieg könnte man jedoch näher an Weiz II und die vorderen Plätze herankommen. 

Rassiges Spiel

Von der ersten Minute an entwickelt sich ein gutes und schnelles Spiel, in dem beide Teams früh offensive Akzente setzen können. In der 19. Minute werden die Gäste aus Stubenberg durch einen Freistoß von Marko Pavlic gefährlich, Treffer fällt aber vorerst keiner. In der 34. Minute machen es die Gäste dann besser, ein hoher Ball kommt von der rechten Seite in den Sechzehner, wo Mario Pavlic zum 0:1 einnicken kann. Wenige Sekunden später haben die Hausherren die Chance um auszugleichen, der Angriff wird aber wegen eines Stürmerfouls vom Schiedsrichter unterbunden, so geht Stubenberg mit einer knappen Führung in die Halbzeitpause. 

Erster Saisonsieg

Auch nach der Pause gestaltet sich die Partie ausgeglichen, wobei man der Friess Elf leichte Vorteile zuschreiben kann. In der 60. Minute legt Stubenberg dann nach, David Windhaber lässt den Keeper der Hausherren gekonnt aussteigen und bringt das Leder zum 0:2 im Kasten unter. Die Gäste agieren nachdem Treffer mit viel Schwung, bei einem Aluminiumtreffer hat man nicht das Glück auf der Seite, wenig später kann sich Weiz Tormann Hierzer im eins gegen eins auszeichnen. Weiz II hat in der Schlussphase kaum mehr etwas entgegenzusetzen, Angriffsbemühungen werden relativ schnell von Stubenberg im Keim erstickt, die Gäste steuern dem ersten Saisonsieg entegegen. Fix ist dieser dann in der zweiten Minute der Nachspielzeit, Thomas Wild trifft zum Endstand von 0:3. 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten