Halbes Dutzend: Ein spielfreudiges Sonnhofen kennt mit Strallegg kein Pardon!

USC Sonnhofen
UFC Strallegg

In der 26. Runde der Unterliga Ost duellierten sich der Tabellensiebte der USC Inseltown RB Fandler Öle Sonnhofen und der Tabellenelfte der UFC Bäckerei Felber Strallegg. In der letzten Runde gewann der USC Inseltown RB Fandler Öle Sonnhofen mit 2:1 gegen SC ELIN Weiz II. Und auch diesmal kann sich Rossegger-Truppe durchsetzen. Was gleichbedeutend damit ist, dass Sonnhofen in der Endabrechnung am 6. Tabellenplatz zum finden ist. Strallegg ist nach dieser deutlichen Leermeldung am 11. Rang antreffbar. Schiedsrichter war Stephan Koren. 100 Zuseher waren im Hans Krogger Stadion mit von der Partie.

Jan Mauerhofer trifft für Sonnhofen

In den ersten 30 Minuten gibt es für beide Seiten nichts zu jubeln, keinem der beiden Teams gelingt ein Treffer. Was daran liegt, dass sich die beiden Mannschaften in der Defensive keine Blöße geben. Gelingt es doch einmal die Abwehrreihe des Gegenübers zu umkurven, sind mit Lukas Schweighofer und Martin Gaulhofer immer noch zwei verlässliche Torleute zur Stelle. So kommt es auch, dass alles einem torlosen Halbzeit-Remis zusteuert. Aber in der 39. Minute klingelt es doch das erste Mal. Jan Mauerhofer kann sich dabei mit einem Distanzschuss in die Schützenliste eintragen. Mit diesem knappen Eintorevorsprung geht es auch in die Halbzeitpause. Nach 46 Minuten beendet der Unparteiische Halbzeit eins und gönnt den Fans eine kurze Verschnaufpause.

Strallegg steht auf verlorenen Posten

Im zweiten Durchgang, Verwarnungen erspart sich der Schiri diesmal, ist wesentlich mehr Action gegeben. In der 52. Minute kommt es zum 1:1-Ausgleich. Dario Struski ist dabei der Vollstrecker. Von diesem Zeitpunkt  an haben die Hausherren alles unter Kontrolle bzw. lässt man Ball und Gegner laufen. Praktisch im Gegenstoß liegt Sonnhofen wieder voran - Torschütze: Philipp Lembäcker. Der selbe Spieler sorgt nur zehn Minuten später für das 3:1. Was zugleich auch der Todesstoß war für die Gäste. Den Heimischen gelingt es nachfolgend noch drei Stück draufzulegen. Zuerst schnürt Colen Veulithwa Tjikungu einen Doppelpack (67., 71.) und erhöht damit auf 5:1. Auch für den Schlusspunkt sorgt Sonnhofen. Philipp Lembäcker markiert in der 75. Minute mit seinem 26. Saisontor den 6:1-Spielendstand.

 

USC SONNHOFEN - UFC STRALLEGG 6:1 (1:0)

Torfolge: 1:0 (39. Mauerhofer), 1:1 (52. Struski), 2:1 (53. Lembäcker), 3:1 (63. Lembäcker), 4:1 (67. Veulithwa Tjikungu), 5:1 (71. Veulithwa Tjikungu), 6:1 (75. Lembäcker)

 

Stimme zum Spiel:

Rene Scherleitner, Sektionsleiter Sonnhofen:

"Zu Beginn war die Begegnung ausgeglichen. Der Treffer zum 1:0 war dann der Dosenöffner. Letztendlich geht der Sieg dann auch in diesem Ausmaß vollauf in Ordnung. In Summe betrachtet haben wir uns von der Saison aber doch mehr erwartet."

 

by: Ligaportal

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten