Relegations - Hinspiel 2018/19: Greinbach muss sich Pischelsdorf mit 1:3 geschlagen geben!

Greinbach hat in der Relegation 2018/19 Pischelsdorf zu Gast. Die Hausherren belegten in der Unterliga Ost den 2. Tabellenplatz, man setzte sich am Ende aufgrund der besseren Tordifferenz gegen Bad Blumau durch. Den Relegationsplatz holte man erst in der letzten Runde nach einem fulminanten 8:1 Heimsieg gegen Pöllauberg. Pischelsdorf kam in der Oberliga Süd nicht über den 12. Platz hinaus, am Ende fehlten sechs Punkte auf das rettende Ufer. Nun will man sich den Verbleib in der Oberliga durch die Relegation sichern. In den letzten beiden Runden musste man Pleiten gegen Gleisdorf II und die Hartberg Amateure hinnehmen. 

Pischelsdorf mit einem Blitzstart

Es haben vermutlich noch nicht alle 200 Zuseher ihren Platz am Sportplatz in Greinbach eingenommen, da steht es bereits 0:1 für Pischelsdorf, Manuel Artauf kann die Gäste früh in Führung bringen. In der 24. Spielminute kann die Suppanitz Elf nachlegen, Santino Schalk stellt auf 0:2 und bringt Pischelsdorf damit früh in eine gute Ausgangslage. Sieben Minuten nachdem 0:2 kommt Greinbach aber zurück in das Spiel, Tim Ceh kann auf 1:2 verkürzen, die Partie damit wieder offen. Bis zur Pause haben die Hausherren dann Oberwasser, die Gäste fallen etwas zurück und haben kaum mehr Zugriff, Pischelsdorf kann dennoch mit dem knappen 1:2 in die Pause gehen.

Seidnitzer bringt Pischelsdorf in die Pole - Position

Im zweiten Durchgang verläuft das Spielgeschehen dann ausgeglichen, beide Seiten zeigen guten Fußball und kommen auch zur ein doer anderen Offensivmöglichkeit. Nach 62 Minuten hat Pischelsdorf Trainer Markus Suppanitz einen guten Einfall, er bringt Julian Seidnitzer ins Spiel, der sich in der 78. Spielminute mit dem Treffer zum 1:3 dafür bedankt, er bringt Pischelsdorf damit in eine gute Ausgangslage. Bei diesem Spielstand bleibt es am Ende auch, Pischelsdorf kann sich gegen Greinbach mit 1:3 durchsetzen und hat damit alle Trümpfe selber in der Hand. 

Statement Markus Suppanitz (Trainer Pischelsdorf): "Der Spielverlauf für uns war natürlich gut, nachdem 0:2 sind wir etwas zurückgefallen, da war Greinbach, eine junge, spielerisch gute Truppe, besser. Unsere kämpferische Leistung war top, ein großes Kompliment an die Mannschaft. Wichtig ist, dass wir jetzt nicht locker lassen, es ist noch nichts entschieden, wir müssen auch im Rückspiel unsere Tugenden abrufen."

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußball-Tracker
Transfers Steiermark

Fußballreisen zur EM 2020

Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter