Turbulente Schlussphase: Pöllauberg gelingt es in Gross Steinbach anzuschreiben!

Gross Steinbach
USV Pöllauberg

In der Unterliga Ost war am Freitagabend die Union Gross Steinbach im Einsatz und bekam es auf eigenem Platz mit dem USV Pöllauberg zu tun. Nach einem Duell beider Mannschaften sucht man in den letzten Jahren vergeblich und so stellt sich die Frage: Wer wird nach 90 Minuten das bessere Ende für sich haben? Letztlich kam es zu einem leistungsgerechten Unentschieden. Was gleichbedeutend damit ist, dass sich der Aufsteiger weiterhin im Verfolgerfeld etablieren kann. Pöllauberg hingegen ist bemüht darum, sich vom Abstiegskampf zu verabschieden. Der Spielleiter war Senaid Covic, assistiert wurde er von Helmut Nestler.

Der erste Abschnitt verläuft torlos

In den ersten 45 Minuten warten die Zuschauer vergeblich auf einen Treffer und müssen sich vorerst noch in Geduld üben. Was damit zu tun hat, dass sich beide Mannschaften in der Defensive hervorragend verkaufen können. Gelingt es doch einmal die Abwehrreihe zu umkurven, sind mit Thomas Prem und Hrvoje Prusina immer noch zwei verlässliche Torleute zur Stelle. Gross Steinbach war der Favorit in der Partie. Davon war aber vor allem in der ersten Hälfte nicht sehr viel vernehmbar. Die Gäste verstehen es bestens die Stirn zu bieten bzw. ist man auch imstande gefährliche Nadelstiche zu setzen. Letztlich geht es aber mit dem torlosen Unentschieden in die Halbzeitpause. Nach 45 Minuten beendet der Unparteiische Halbzeit eins und gönnt den Fans eine kurze Verschnaufpause.

Es kommt zu einer turbulenten Schlussphase

Auch im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es zu 4 Verwarnungen, verstehen es die Pöllauberger bestens, dem Gastgeber Paroli zu bieten. Mit einem kollektiv starken Auftritt gelingt es, die Hausherren weiterhin in Schach zu halten. So kommt es auch, dass den Heimischen mehr und mehr die Zeit davonläuft. Die Gäste geben deutlich zu verstehen, dass man sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen lassen will. Sprich, man hat es vor, zumindest diesen einen Punkt festzuhalten. Aber in der 88. Minute scheint dieses Vorhaben den Bach runter zu gehen. Rainer Rath ist es, der Gross Steinbach spät aber doch, mit 1:0 in Führung bringt. Aber Pöllauberg beweist Steher-Qualitäten. Mit dem allerletzten Angriff gelingt es Richard Bruchmann in der 94. Minute den 1:1-Spielendstand sicher zu stellen. In der nächsten Runde gastiert Gross Steinbach bei Weiz II. Pöllauberg bekommt es auswärts mit Vorau zu tun.

 

UNION GROSS STEINBACH - USV PÖLLAUBERG 1:1 (0:0)

Torfolge: 1:0 (88. Rath), 1:1 (94. Bruchmann)

 

by: Ligaportal/Roo

 

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?