Zu Null: Vorau fährt gegen Birkfeld wichtige drei Punkte ein!

12. Runde in der Unterliga Ost, TuS SPITZER ENGINEERING VORAU hat RB Felber Schokoladen Birkfeld zu Gast. Die Hausherren haben zehn Punkte auf dem Konto und sind Elfter, die Gäste halten bei 16 Zähler und sind auf dem 6. Tabellenplatz zu finden. Vorau musste sich zule´tzt Greinbach mit 2:3 geschlagen geben, davor setzte man sich zu Hause gegen Weiz II mit 2:0 durch. Nun soll es mit dem nächsten Dreier im heimischen Stadion klappen. Das möchte Birkfeld verhindern, die zuletzt zwei Heimsiege feiern konnten, auswärts gegen Gutenberg zog man aber den Kürzeren. Vergangene Spielzeit gingen beide Duell klar an Vorau, man darf auf den Ausgang dieses Mal gespannt sein. 

Später Treffer im ersten Durchgang

Die rund 100 Zuseher bekommen zu Beginn ein ausgeglichenes Spiel zu sehen, in dem zunächst keine Treffer fallen sollten. Die letzten beiden Duelle dieser beiden Teams verliefen ja durchaus torreich, Vorau konnte sich im eigenen Stadion 4:2 durchsetzen, auswärts gewann man sogar mit 5:1. Dieses Mal sieht es eher danach aus, als ob die beiden Keeper im ersten Durchgang ihren Kasten sauber halten könnten. Das ändert sich aber in der 44. Spielminute, Damir Jambrusic kann Vorau eine MInute vor dem Pausenpfiff mit 1:0 in Front schießen, mit diesem Spielstand geht es dann auch in die Kabinen. 

Vorau steuert dem Sieg entgegen

In den zweiten 45 Minuten dauert es nur zehn Minuten bis der erste Treffer fällt, Lukas Haspl trifft zum 2:0 für die Elf von Roland Lechner. Die ist nun drauf und dran die Partie früh für sich zu entscheiden, nach 69 Minuten gelingt das auch, Marijan Grubisic ist zum 5. Mal in dieser Saison erfolgreich und trifft zum 3:0. Birkfeld ist danach bemüht das Ruder noch einem herumzureißen, es sollte an diesem Tag aber nicht gelingen,Marijan Grubisic schnürt in der zweiten Minute der Nachspielzeit seinen Doppelpack und sorgt für den 4:0 Endstand. 

TuS SPITZER ENGINEERING VORAU - RB Felber Schokoladen Birkfeld 4:0 (1:0) 

Torfolge: 1:0 (44. Jambrusic), 2:0 (55. Haspl), 3:0 (69. Grubisic), 4:0 (90+2. Grubisic)

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?