Voll im Plansoll: Strallegg versteht mit starker Hinrunde aufzuzeigen!

Nimmt man die Leistungskurve des UFC Bäckerei Felber Strallegg der letzten eineinhalb Jahrzehnte etwas genauer unter die Lupe, muss doch festgestellt werden, dass eine gewisse Konstanz gegeben war, wenngleich es aber auch zu Ausreißern gekommen ist. Zumeist waren die Strallegger in diesem Zeitraum in der Unterliga Ost antreffbar. In den dort elf absolvierten Spielsaisonen kommt es zu einem doch verbesserungsfähigen Platzierungsschnitt von 7,2. Jeweils ein Spieljahr war man in der Oberliga Süd/Ost (10/11) bzw. Gebietsliga Ost (15/16) mit von der Partie. Auch aktuell ist es der Fall, dass man sich in der ULO als sehr heimisch erweist. Nach der Hinrunde ist die Truppe von Trainer Peter Assigal, mit nur vier Punkten Rückstand auf den Zweiten Hartberg/Umgebung, am 5. Tabellenplatz zu finden. Das alles, Herbstmeister Rohrbach scheint außer Reichweite zu sein, mit einem Spiel weniger ausgetragen. Am 14. März kommt es zum Nachtragsspiel in Gross Steinbach. Was dann unterm Strich durchaus den Schluss zulässt, dass die Strallegger durchaus noch ein Thema für den möglich scheinenden Relegationsplatz werden könnten.

 

DATEN & FAKTEN 

Vereinsname: UFC Strallegg

Tabellenplatz: 5. Unterliga Ost

Heimtabelle: 3.

Auswärtstabelle: 8.

längste Serie ohne Sieg: 3 Spiele

höchster Sieg: 3:0 in Burgau (2. Runde), 3:0 gg. Bad Blumau (8. Runde)

längste Serie ohne Niederlage: 4 Spiele

höchste Niederlage: 0:3 gg. Birkfeld (1. Runde)

geschossene Tore/Heim: 2,5

bekommene Tore/Heim: 1,7

geschossene Tore/Auswärts: 1,2

bekommene Tore/Auswärts: 1,4

Spiele zu Null: 4

Fairplaybewerb: 10.

erhaltene Karten: 1 rote Karte/1 gelb-rote Karte/30 gelbe Karten

erfolgreichste Torschützen: Ivan Kostelac, Roland Weber (je 6 Treffer)

 

Sektionsleiter Roland Wurm steht Rede und Antwort:

Wie zufriedenstellend ist der Herbstdurchgang verlaufen?

"Mit der Hinrunde gilt es vollauf zufrieden zu sein. Wir haben undere Punktevorgabe sogar noch etwas übertroffen. Ein Wermutstropfen war die Verletztenliste, die mit Ende des Herbstes immer länger geworden ist. Suma sumarum betrachtet gehen wir aufgrund des Gezeigten aber voller Zuversicht in den anstehenden Frühjahrs-Durchgang."

Wo gilt es nun in der Rückrunde den Hebel verstärkt anzusetzen?

"Das Trainerteam Mosbacher/Assigal wird das Augenmerk wiederum darauf legen, junge eigene Talente an die Unterliga heranzuführen."

Sind Kaderveränderungen geplant bzw. wann startet die Aufbauzeit?

"Unser Vorhaben ist es Ausschau nach ein/zwei Verstärkungen zu halten. Wenngleich uns schon bewusst ist, dass es schwer ist in dieser Zeit die richtigen Spieler zu finden. Der Trainingsstart ist mit dem 31. Jänner angesetzt. In der intensive Vorbereitungszeit stehen auch 7 Testspiele am Programm."

Welche Mannschaften werden sich letztlich den Meistertitel ausmachen?

"Aller Voraussicht nach werden die Rohrbacher wohl nichts mehr anbrennen lassen. Aber im Fußball ist bekanntlich schon viel passiert, mal sehen wie sich die Rückrunde so entwickeln wird."

Wie sieht das deklarierte Saisonziel aus?

"Obwohl wir derzeit in der vorderen Tabellenhälfte zu finden sind, bleibt es unser Ziel, so rasch wie möglich den Klassenverbleib sicherzustellen. Alles was dann möglicherweise noch folgt, ist eine erfreuliche Draufgabe."

 

by: Ligaportal/Roo

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten