Dramatik pur! Gross Steinbach und Hartberg/U. schenken einander nichts!

Gross Steinbach
USV Hartberg/U.

Vor heimischer Kulisse traf in diesem Sechs-Punkte-Spiel der Tabellenzweite der Union Gross Steinbach in der 10. Runde der Unterliga Ost auf den Tabellenersten den USV Raiffeisen Hartberg/Umgebung. Das Aufeinandertreffen beider Teams wurde in den letzten Tagen bereits mit Spannung erwartet. Dabei kam es zu einer spektakulären Punkteteilung. Was heißt, dass die Monschein-Truppe aktuell nun nach 10 Spielen bei 23 Punkten hält. Die Prem-Schützlinge haben bei einer Partie weniger ausgetragen, weiter zwei Zähler mehr am Konto. Der Spielleiter war Alexander Harkam, assistiert wurde er von Franz Rauch. 100 Zuseher waren im Waldstadion mit von der Partie.

Der Platzherr agiert sehr zielorientiert

Der Rundenschlager, es prallen zwei Titelfavoriten aufeinander, hält was er im Vorfeld versprochen hat. Denn neben jeder Menge Action kommt es gleich zu 8 Volltreffern. Bundesliga-Schiri Harkam greift dabei gleich zehnmal zur gelben bzw. einmal zur Ampelkarte. Damit aber nicht genug, in der Schlussphase werden auch noch zwei Elfmeter vergeben. Die ersten 20 Minuten stehen voll im Zeichen des 31-jährigen Kroaten Jurica Vrucina, der seine Visutenkarte gleich zweimal in des Gegners Tor abgeben kann. In der 10. und in der 20. Minute ist erfolgreich und bringt die Hausherren damit früh mit 2:0 in Führung. Aber der Tabellenführer zeigt sich davon wenig beeindruckt. Denn mit dem nächsten Angrifft steht es 2:1, Torschütze: Dietmar Pölzler. Noch in der ersten Hälfte ist der Zweitore-Vorsprung aber wieder gegeben. In der 44. Minute trifft Georg Voit in das Objekt der Begierde - Halbzeitstand: 3:1.

Jetzt geht so richtig die Post ab

Auch im zweiten Durchgang kommt es dann zu prickelnden Torraumszenen am laufenden Band. Unter Zugzwang stehen nun die Gäste, die aufgefordert sind einen Gang höher zu schalten, will man letztlich nicht mit leeren Händen dastehen. Es hat auch den Anschein, dass man die angestrebte Trendwende auf die Reihe bringt. Gelingt es doch in der 55. Minute durch Josef Pöltl, der mit einem Freistoß trifft, auf 3:2 zu verkürzen. Aber die Hoffnungen von Hartberg/U. erfahren nachfolgend einen herben Dämpfer. Denn in der 58. Minute kommt es zum 4:2, Florian Welser steht dabei im Mittelpunkt des Geschehens. Aber das sollte es bei weitem noch nicht gewesen sein. Nach dem Treffer durch Gernot Kraussler zum 4:3 (62.), wird der heimische Torschütze Welser in der 74. Minute frühzeitig duschen geschickt. In der 82. Minute hat dann Gross Steinbach die Topchance in Unterzahl den Sack zuzumachen. Aber Georg Voit vernebelt einen Strafstoß und vergibt so die Gelegenheit auf das 5:3. Aber auch die Gäste bringen dieses Kunstück zuwege: In der 86. Minute lässt Dietmar Pölzler ebenso die Chance eines Elfmeters ungenützt. Bleibt es demnach beim 4:3? Mit nichten, in der 91. Minute trifft Kraussler zum Ausgleich. Eine völlig abgefahrene Begegnung endet schlussendlich mit einem 4:4-Unentschieden.

 

UNION GROSS STEINBACH - USV HARTBERG/UMGEBUNG 4:4 (3:1)

Torfolge: 1:0 (10. Vrucina), 2:0 (20. Vrucina), 2:1 (21. Pölzler), 3:1 (44. G. Voit), 3:2 (55. Pöltl), 4:2 (58. Welser), 4:3 (62. Kraussler), 4:4 (91. Kraussler)

Gelb/Rote Karte: Welser (74. Gross Steinbach)

 

by: Ligaportal/Roo