Hartumkämpft: Gutenberg hat mit Schlusslicht Bad Blumau ordentlich Mühe!

SV Gutenberg
USC Bad Blumau

Am Freitag durften sich die Besucher in der Unterliga Ost auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams den SV Gutenberg und den USC Rogner Bad Blumau freuen. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte Bad Blumau mit 4:0 das bessere Ende für sich. Diesmal konnte die Reiter-Truppe den Spieß aber umdrehen und drei Punkte auf die Habenseite bringen. Was heißt, dass Gutenberg nun nach 10 Spielen bei 10 Punkten hält. Weniger rosig sieht die Situation bei den Sirakov-Schützlingen aus, die weiter mit nur einem Zähler am letzten Tabellenplatz zum antreffen sind. Der Spielleiter war Daniel Schalk, assistiert wurde er von Julian Edlinger. 90 Zuseher waren im Alpenstadion mit von der Partie.

Der erste Abschnitt verläuft torlos

Vom Start weg ist Bad Blumau sehr darum bemüht, dem Gastgeber die Stirn zu bieten. Die Gutenberger, die im gesicherten Mittelfeld zu finden sind, sind doch der uneingeschränkte Favorit. Aber so einfach geht es den Hausherren nicht wirklich von der Hand. Was vorwiegend daran liegt, dass es die Gäste verstehen, sich sehr teuer zu verkaufen. Gelingt es doch einmal die Abwehrreihe zu umkurven, ist mit Lukas Haushofer immer noch ein verlässlicher Keeper, der stark aufzeigen kann, zur Stelle. Aber die Hausherren lassen auch die nötige Entschlossenheit vermissen. Demnach gelingt es den Gästen, die auswärts immer noch punktelos dastehen, dieses torlose Unentschieden vorerst einmal in die Halbzeitpause zu bringen.

Jetzt geht ordentlich die Post ab

Im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es neben dem Ausschluss noch zu 10 Verwarnungen, ist dann wesentlich mehr Action gegeben. Es sollte nun auch zu den nötigen Treffern kommen. Den Anfang dabei machen überraschenderweise die Bad Blumauer. In der 68. Minute ist es Jan Reisinger, der mit einem Freistoßball zum 0:1 in die Maschen trifft. Kommt es tatsächlich dazu, dass die Gäste im 10. Anlauf endlich den ersten Saisonerfolg gutschreiben können? Bis in die Schlussphase schaut es ganz danach auch. Dann aber lässt man sich einmal mehr im Finish die Butter vom Brot nehmen. In der 80. Minute trifft Kevin Steiner mit einem Elfmeter zum 1:1-Ausgleich. Augenblicke später sieht Gästespieler Rauer die Gelb/Rote Ampelkarte. In Unterzahl werfen die Gäste noch einmal alles verfügbare in die Waagschale um wenigstens diesen einen Zähler festzuhalten. Aber in der 88. Minute erweist sich Daniel Wolf als Spielverderber. Er trifft zum 2:1 und sichert so den Gutenbergern die volle Punkteanzahl.

 

SV GUTENBERG - USC BAD BLUMAU 2:1 (0:0)

Torfolge: 0:1 (68. Reisinger), 1:1 (80. Steiner/Elfer), 2:1 (88. Wolf)

Gelb/Rote Karte: Rauer (81. Bad Blumau)

 

by: Ligaportal/Roo