Steter Tropfen höhlt den Stein: Schafft Greinbach den großen Coup?

Es war im Sommer 2009, als der TUS Greinbach, nach drei Jahren, den Weg raus aus der Oberliga Süd/Ost antreten muss. Seitdem ist man fester Bestanteil in der Unterliga Ost, gleichbedeutend mit der 12. Saison infolge. In diesem Zeitraum waren die Greinbacher permanent im vorderen Bereich antreffbar, einstellige Tabellenplätze stehen praktisch an der Tagesordnung. Aber das ganz große Ding, sprich mit dem Wiederaufstieg sollte es bislang noch nicht klappen. Ganz knapp dran war man in der Spielzeit 18/19, als man den Vizemeistertitel hinter Ilztal einfahren kann. Aber in der Relegation war dann gegen die Pischelsdorfer Endstation. Auch gegenwärtig ist durchaus noch die Chance für die Korherr-Truppe gegeben, die langersehnte Oberliga-Rückkehr unter Dach und Fach zu bringen. Ist man mit 19 Punkten aus 9 Partien, doch mitten drin, dort wo die Musik spielt.

 

TUS GREINBACH:

Tabellenplatz: 3. Unterliga Ost

Heimtabelle: 3.

Auswärtstabelle: 4.

längste Serie ohne Sieg: 2 Spiele

höchster Sieg: 9:1 gg. Weiz II (6. Runde)

längste Serie ohne Niederlage: 3 Spiele

höchste Niederlage: 0:4 gg. Passail (4. Runde)

geschossene Tore/Heim: 3,8

bekommene Tore/Heim: 1,0

geschossene Tore/Auswärts: 3,2

bekommene Tore/Auswärts: 1,5

Spiele zu Null: 4

Fairplaybewerb: 1.

Greinbach

(Wohin geht die Reise für die Greinbacher im 12. Jahr in Serie in der Unterliga Ost?)

 

INTERVIEW MIT TRAINER MARTIN KORHERR:

Wie zufriedenstellend sind die Herbstspiele verlaufen bzw. wurden die Vorgaben soweit erreicht?

"Mit der Herbst-Performance gilt es soweit zufrieden zu sein. Wenngleich wir aber, wie beim 0:4 zuhause gegen Passail, doch auch unnötig Punkte abgegeben haben. Aber wir sind in Schlagdistanz mit den interessanten Plätzen. Was heißt, dass wir im Frühjahr alles in die Waagschale werfen werden, um noch etwas Gewinnbringendes einzufahren." 

Der Herbst war coronabedingt eine Gratwanderung. Wie sehr hat das die Mannschaft betroffen?

"Natürlich haben auch wir die vorgegebenen Auflagen eingehalten. Bis auf zwei Kontakt-Personen, sind wir soweit zum Glück verschont geblieben."

Wir gehen einmal davon aus, dass im Frühjahr nach einer Vorbereitungszeit wieder um Punkte gekämpft wird. Wie sieht die Zielsetzung aus bzw. wo sieht man sich nach Beendigung der kompletten Meisterschaft?

"Gut vorstellbar, dass wir im Frühjahr das komplette Pensum mit den 26 Spielen absolvieren. Wir rechnen uns durchaus noch noch Chancen aus, im Titelkampf mitzuwirken. Deshalb werden wir auch vom ersten Spiel weg in den Angriffsmodus übergehen." 

Wird es in dieser ungewissen Übertrittszeit zu Kaderveränderungen kommen?

"An sich ist nichts angedacht. Aber warten wir einmal ab, vielleicht kommt es doch zur einen oder anderen Verstärkung."

Wie sieht der persönliche Corona-Ausblick aus?

"Positiv denken ist angesagt! Ich gehe davon aus, dass wir in der ersten Feberwoche mit der Vorbereitung beginnen bzw. dass es dann im März wieder mit der Punktejagd losgeht."

  

WORDRAP:

TUS Greinbach: Top organisierter Verein

Ligaportal.at: hochinteressante Einrichtung

soziale Netzwerke: angenehmer Zeitvertreib

Lieblingsverein: Red Bull Salzburg

Gänsehaut bekomme ich: bei einem intensiven Sieg meiner Truppe

Schifahren oder ans Meer: sowohl als auch

In diesem Film hätte ich gerne mitgespielt: James Bond

mein Lieblingkicker ist: Robert Lewandowski

Frauen-Fußball: hat zurecht seine Akzeptanz

diese Person würde ich gerne kennenlernen: Marco Rose

Davon kann ich nicht genug kriegen: Zeit

bevorzugte Musik: Deutscher Pop & Rock

 

Photocredit: TUS Greinbach

by: Ligaportal/Roo 

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Vereinsshop

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter