Pöllauberg: Der Liga-Dauergast bleibt hinter den Erwartungen!

Der USV Kainer Sparkasse Pöllauberg zeigt vor, was heißt mit der nötigen Konstanz aufzutreten. Denn über eineinhalb Jahrzehnte lang ist man permanent in der Unterliga Ost mit von der Partie. Natürlich war man in diesem Zeitraum auch stets darum bemüht, auch einmal den Aufstieg in die Oberliga Süd/Ost zu bewerkstelligen. Aber wirklich in Nähe des Titelkampfs ist man nicht gekommen. Was die Pöllauberger aber nicht wirklich aus der Balance bringen sollte. Andererseits, mit dem Abstiegs-Geschehens hat man ebenso wenig am Hut. Demzufolge avanciert man in diesem Zeitraum seit dem Sommer 2004, zu einer Mannschaft, die sich im Tabellen-Mittelfeld etablieren kann. Auch aktuell ist die Seidl-Truppe, in diesem Bereich antreffbar. Wenngleich man gegenwärtig in Pöllauberg aber doch danach trachten muss, nicht doch noch in den Abstiegssumpf gezogen zu werden.

 

USV PÖLLAUBERG:

Tabellenplatz: 10. Unterliga Ost

Heimtabelle: 10.

Auswärtstabelle: 11.

längste Serie ohne Sieg: 3 Spiele

höchster Sieg: 4:0 gg. Weiz II (3. Runde)

längste Serie ohne Niederlage: 1 Spiel

höchste Niederlage: 0:6 in Sonnhofen (2. Runde)

geschossene Tore/Heim: 1,4

bekommene Tore/Heim: 2,4

geschossene Tore/Auswärts: 1,0

bekommene Tore/Auswärts: 3,6

Spiele zu Null: 2

Fairplaybewerb: 10.

 

INTERVIEW MIT TRAINER CHRISTOF SEIDL:

Wie zufriedenstellend sind die Herbstspiele verlaufen bzw. wurden die Vorgaben soweit erreicht?

"Mit der Herbst-Performance bin ich nicht wirklich zufrieden bzw. ist doch noch einiges an Luft nach oben gegeben. Letztlich ist es uns nicht gelungen die verletzten Spieler entsprechend zu kompensieren. So kommt dann unterm Strich auch nur der 10. Tabellenplatz zustande."

Der Herbst war coronabedingt eine Gratwanderung. Wie sehr hat das die Mannschaft betroffen?

"Natürlich waren auch wir sehr darum bemüht, die Vorgaben einzuhalten. In den letzten Tagen vor dem Abbruch, war es aber aufgrund der sich laufend ändernden Bestimmungen, für den Verein und auch für die Zuseher, nicht immer ganz so einfach." 

Wir gehen einmal davon aus, dass im Frühjahr nach einer Vorbereitungszeit wieder um Punkte gekämpft wird. Wie sieht die Zielsetzung aus bzw. wo sieht man sich nach Beendigung der kompletten Meisterschaft?

"Wir stellen uns darauf ein, dass 26 Spiele vonstatten gehen. Was gleichbedeutend damit ist, dass wir vom Start weg den Kampf um den Klassenverbleib annehmen und letztlich auch erfolgreich bestreiten werden." 

Wird es in dieser ungewissen Übertrittszeit zu Kaderveränderungen kommen?

"Der Wunsch nach Verstärkungen ist gegeben. Aber die Sache gilt es erst zu besprechen, mal sehen."

Wie sieht der persönliche Corona-Ausblick aus?

"Es ist ganz schwer zu beurteilen, ob im Frühjahr wirklich das ganze Pensum absolviert werden kann. Ich gehe doch davon aus, dass es erst ab Sommer 2021 zu einer entsprechenden Verbesserung der Lage kommt."

  

WORDRAP:

USV Pöllauberg: bodenständiger, aufstrebender Verein

Ligaportal.at: Super-Sache, Top-Live-Ticker

soziale Netzwerke: bin angemeldet und oft online

Lieblingsverein: FC Arsenal

Gänsehaut bekomme ich: bei der Athmosphäre in einem vollen Stadion

Schifahren oder ans Meer: ans Meer

In diesem Film hätte ich gerne mitgespielt: Pulp Fiction

mein Lieblingkicker ist: Mesut Özil

Frauen-Fußball: ganz stark im Kommen

diese Person würde ich gerne kennenlernen: Arsene Wenger

Davon kann ich nicht genug kriegen: Fußball

bevorzugte Musik: Rock

 

by: Ligaportal/Roo 

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Vereinsshop

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter