Völlig unkompliziert: Auch Rohrbach ist zufrieden mit der Staatshilfe

Seit zwei Spielsaisonen herrscht coronabedingt Ausnahmezustand im steirischen Amateur-Fußball. Nachdem schon die Spielzeit 19/20 nach dem Herbstdurchgang annulliert wurde, passiert, wie man das seit dem 3. Mai weiß, dasselbe nun auch mit dem Spieljahr 20/21. "Des einen Leid, des anderen Freud" - so gibt es auch diesmal wieder keine Auf- bzw. keine Absteiger. Satte 21 von 27 Stimmberechtigten waren für den Abbruch im Unterhaus. Die Deutlichkeit in der Form kommt doch sehr überraschend.

 

Die Hauptgründe für den vorzeitigen Schlussstrich waren: Terminprobleme wegen möglichen Clustern, Hälfte der Spiele wäre eine Verzerrung der Meisterschaft, zu kurze Vorbereitung bzw. gesundheitliches Risiko, keine genauen Verordnung bezüglich Umkleide, Gastro und Kantinenbetrieb, finanzielle Aspekt (Zusehereinnahmen, Kantinenbetrieb). Wie gehen die steirischen Vereine mit dieser Entscheidung um bzw. wie sieht man der nahen Zukunft entgegen? Hier an dieser Stelle finden die Steirer-Clubs laufend die Möglichkeit ihre Meinung kundzutun. 

 

Ziel ist die Oberliga-Rückkehr

Nach zwei Jahren in der Oberliga Süd/Ost geht es für den SV Schermann Erdbau-Wirtschaft Rohrbach im Frühsommer 2019 wieder retour runter in die Unterliga Ost. Dort gelingt es der Truppe von Trainer Christoph Schweiger dann, durchaus die Muskeln spielen zu lassen. Die "Coronabilanz" lautet: 23 Spiele 16 Siege 6 Remis 3 Niederlagen. Was wiederum zum Ausdruck bringt, dass man mit den Rohrbachern auch diesmal verstärkt rechnen muss. Sektionsleiter Michael Halwachs steht Ligaportal.at Rede und Antwort.

Rohrbach12

(Bald schon wird auch auf der Anlage des SV Rohrbach wieder um Meisterschaftspunkte gerangelt)

 

Wie stehen Sie zum heiß diskutierten Thema Abbruch vs. Fortführung der Saison?

"Aus menschlicher und sportlicher Sicht respektieren wir die Entscheidung des Verbandes, können aber die Tabellenführer der Saison 20/21, welche natürlich unbedingt weiter spielen wollten, sehr gut verstehen. Vorige Saison waren wir im Herbst mit 10 Punkten Tabellenführer und dann wurde die Saison abgebrochen."

Wie sehen die Planungen für die nächsten Wochen/Monate aus? Werden bereits Termine für Testspiele vereinbart?

"Wir beginnen in der KW 22 mit dem Mannschaftstraining. Und für beide Mannschaften (KM 1 und KM 2) sind auch schon die Vorbereitungsspiele ausgemacht. Wir sind damit voll auf Schiene."

Sind nach der langen Pause Probleme im Nachwuchs entstanden? Muss man einige Abgänge von Kindern oder Ehrenamtlichen verzeichnen?

"Leider haben sich ein paar Kinder von der SG Lafnitztal abgemeldet. Da arbeiten gerade unsere Nachwuchsleiter an Lösungen."

Fühlt man sich als Verein in dieser schwierigen Phase genügend vom Staat unterstützt oder doch eher allein gelassen?

"Hier möchte ich mich im Namen des Vereins ausdrücklich beim Verband und der Politik bedanken. Die Entschädigungen wurden unkompliziert überwiesen."

Wie sind die Erwartungen hinsichtlich der anstehenden Spielzeit?

"Prinzipiell würden wir uns über eine „störungsfreie“ Saison freuen. Außerdem möchten wir unser 70 jähriges Jubiläumsfest nachholen. Dies wurde leider auch ein Opfer von Covid-19. Sportlich sind wir guter Dinge, wieder im oberen Drittel mitspielen zu können."

Wie bewältigte man im Vorstand die letzten Wochen/Monate?

"Nach Erledigung aller notwendigen Arbeiten um den Verein bestmöglich durch diese schwierige Zeit zu bringen, wurde natürlich auch in unserem Vorstand die fußballfreie Zeit anderswertig genutzt und einmal mehr Zeit mit den Familien und Freunden verbracht. Es war auch etwas Zeit mal dem einem oder anderen Hobby nachzugehen. Aber generell fehlt uns der Fußball jetzt schon allen sehr und wir freuen uns auf die neue Saison."

Ist man mit dem aktuellen Kader zufrieden oder sind noch Veränderungen geplant?

"Mit dem Kader für die neue Saison sind wir sehr zufrieden. Auch aus unserer KM 2 haben es wieder Spieler in den Kader der KM 1 geschafft. Allerdings suchen wir noch auf einer Position einen neuen Spieler."

Gibt es im Verein sonstige aktuelle Themen?

"Ich möchte die Chance nutzen und mich nochmals bei Kröpfl Christian und Lammer Rene für ihren langjährigen Einsatz beim SVR bedanken. Beide hängen ihre Fußballschuhe an den berühmten Nagel. Außerdem haben wir eine neue Spielgemeinschaft für die KM2 gegründet. Nach einem Jahr mit USV Grafendorf, welches gut verlaufen ist, wird nun auch der SVH Waldbach an der Spielgemeinschaft der KM2 teilnehmen."

 

Photocredit: SV Rohrbach

by: Ligaportal/Roo