Vereinsbetreuer werden

Munteres Bestschießen: Sonnhofen fertigt Bad Blumau gleich mit 7:2 ab!

USC Sonnhofen
USC Bad Blumau

USC Inseltown RB Fandler Öle Sonnhofen führte USC Rogner Bad Blumau nach allen Regeln der Kunst mit 7:2 vor. Damit wurde USC Sonnhofen der Favoritenrolle vollends gerecht. Im Hinspiel der beiden Kontrahenten hatte USC Bad Blumau ein Tor mehr erzielt und mit dem 3:2 so das bessere Ende für sich.

featurea

 

Die Gäste stehen auf verlorenen Posten

Das 1:0 von Sonnhofen bejubelte Daniel Bauernhofer (31.). Bad Blumau geriet deutlicher in Rückstand, als USC Inseltown RB Fandler Öle Sonnhofen auf 2:0 erhöhte (33.). Mit dem 3:0 durch Darijo Dragosavac schien die Partie bereits in der 35. Minute mit USC Sonnhofen einen sicheren Sieger zu haben. Kurz vor der Pause traf Goran Ivanovic für die Heimmannschaft (41.). Die Überlegenheit von Sonnhofen spiegelte sich in einer deutlichen Halbzeitführung wider.

Sonnhofen lässt Ball und Gegner laufen

Dragosavac baute den Vorsprung von USC Inseltown RB Fandler Öle Sonnhofen in der 51. Minute aus. USC Sonnhofen musste den Treffer von Tadej Stiplosek zum 1:5 hinnehmen (55.). In der 84. Minute brachte Josip Cvilko das Netz für USC Rogner Bad Blumau zum Zappeln. Spielstark zeigte sich Sonnhofen, als Gernot Schwarz (85.) und Dragosavac (87.) innerhalb weniger Minuten für die Vorentscheidung sorgten. Schlussendlich setzte sich USC Inseltown RB Fandler Öle Sonnhofen mit sieben Toren durch und machte bereits vor dem Seitenwechsel klar, welche Mannschaft als Sieger vom Platz gehen würde.

Der Gastgeber mischt im vorderen Drittel mit

Bei USC Sonnhofen präsentierte sich die Abwehr angesichts 43 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (62). Kurz vor Saisonende steht Sonnhofen mit 40 Punkten auf Platz vier. 12 Siege, vier Remis und 7 Niederlagen hat USC Inseltown RB Fandler Öle Sonnhofen derzeit auf dem Konto. USC Sonnhofen erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien zwölf Zähler.

USC Bad Blumau stellt die anfälligste Defensive der Unterliga Ost und hat bereits 77 Gegentreffer kassiert. Das Fußballjahr neigt sich langsam seinem Ende entgegen, und der Gast rangiert vor den Abstiegsplätzen im unteren Mittelfeld. Nun musste sich Bad Blumau schon 18-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die vier Siege und eine Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Der Fünf-Spiele-Trend kommt bei USC Rogner Bad Blumau etwas bescheiden daher. Lediglich drei Punkte ergatterte USC Bad Blumau.

Sonnhofen tritt am kommenden Samstag bei USV Pöllauberg an, Bad Blumau empfängt am selben Tag SV Gutenberg.

 

Stimme zum Spiel:

Manfred Pfleger, Trainer Sonnhofen:

"Anfangs gab es ein gegenseitiges Abtasten. Mit dem Treffer zum 1:0 nach einer gespielten halben Stunde war der Bann dann gebrochen. Letztlich konnten wir dann einen diskussionslosen klaren Heimsieg gutschreiben."

 

Startformationen:

Sonnhofen: Lukas Schweighofer - Goran Ivanovic, Patrick Hammer, Richard Deibel, Maximilian Wiesenhofer - Samuel Wurzer, Daniel Bauernhofer, Florian Kernbichler, Rene Unterweger - Philipp Lembäcker (K), Darijo Dragosavac

Bad Blumau: Jonathan Hanfstingl, Jan Reisinger, Felix Jörger, David Koller, Paul Josef Janser, Tadej Stiplosek, Matej Jukic, Michael Lazanyi (K), Florian Lueger, Christian Taucher, Josip Cvilko

Hans Krogger Stadion, 100 Zuseher, SR: Engelbert Schlegl

 

© Robert Tafeit

 

Unterliga Ost: USC Inseltown RB Fandler Öle Sonnhofen – USC Rogner Bad Blumau, 7:2 (4:0)

  • 87
    Darijo Dragosavac 7:2
  • 85
    Gernot Schwarz 6:2
  • 84
    Josip Cvilko 5:2
  • 55
    Tadej Stiplosek 5:1
  • 51
    Darijo Dragosavac 5:0
  • 41
    Goran Ivanovic 4:0
  • 35
    Darijo Dragosavac 3:0
  • 33
    Philipp Lembaecker 2:0
  • 31
    Daniel Bauernhofer 1:0