Margarethener Fokus auf Top-Plätze eingestellt

Der SC St. Margarethen an der Raab beendete die Hinrunde in der steirischen Unterliga Süd auf dem fünften Tabellenplatz. Man konnte 22 Punkte holen und dürfte damit wohl sehr zufrieden sein. LIGAPORTAL sprach an dieser Stelle mit Kicker Peter Anibas. Der Spieler stand uns für ein Interview zur Verfügung. Wir wollten von ihm wissen, warum es so gelaufen ist, wie es gelaufen ist und ob es Transfers geben wird. Außerdem wollten wir wissen, wie sich die Margarethener auf die Rückrunde vorbereiten. 

LIGAPORTAL: Die Herbstsaison ist Geschichte: Wie sieht dein Resümee aus? Was hat nicht gepasst?

Peter Anibas: "Ja die Hälfte haben wir geschafft. Wir sind nicht ganz so in die Saison gestartet wie wir es uns vorgenommen haben. Das zweite Drittel der Saison war dafür wieder sehr gut und das dritte Drittel war wieder etwas durchwachsen. Wir müssen für die zweite Saisonhälfte effektiver werden und unsere Chancen nutzen."

LIGAPORTAL: Welche Teams haben dich überrascht - positiv und negativ?

Peter Anibas: " Denn Schwung vom Aufstieg hat sicher St. Peter /O am besten genutzt sie haben gezeigt das sie ganz vorne mitspielen können und wollen. Wenn man sich die Tabelle anschaut sind die ersten 7 nur 4 Punkte getrennt, das verspricht sicher ein sehr sehr interessantes Rückrunde zu werden."

LIGAPORTAL: Wie hast du die Winterpause verbracht? Was wird in der Vorbereitung passieren? Wird es ein Trainingslager geben?

Peter Anibas: "Ende Februar geht es ein paar Tage ins Trainingslager nach Kärnten."

LIGAPORTAL: Hat es Transfers gegeben? Gibt es ein Trainingslager?

Peter Anibas: " Bezüglich Transfers haben wir mit Simon Pavel eine Top Verstärkung bekommen. Leider haben wir mit Schreiber David und Meister Manuel zwei Langzeitverletze (in diesem Sinne gute Besserung und schnelle Genesung)."

LIGAPORTAL: Wie sehen die Ziele für die Rückrunde aus?

Peter Anibas: "Ja, die Ziele für die Rückrunde sind ganz klar, wir wollen natürlich weiterhin ganz vorne mitspielen und ein Wörtchen im Titelkampf mitreden. Wir haben eine Top Hinrunde gespielt, die meisten Tore geschossen und die wenigsten bekommen. Leider haben wir die 2 direkten Duelle unglücklich verloren, da wir an diesen Tagen bei weiten nicht unsere Topleistung abrufen konnten. Aber man sieht sich ja Gott sein Dank zweimal."

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußball-Tracker
Transfers Steiermark

Fußballreisen zur EM 2020

Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter