Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Voll auf Kurs: Titelmitstreiter Pircha lässt sich auch von St. Stefan/R. nicht bremsen!

USV Pircha
TUS St. Stefan/R.

USV Pircha empfing am Freitagabend vor heimischem Publikum den Tabellenelften den TUS PPK Alpenlift St. Stefan im Rosental und wollte unbedingt drei Punkte einfahren. Das letzte Aufeinandertreffen entschied USV Pircha mit 2:0 für sich. Und auch diesmal gingen die drei Zähler wieder an die Maurer-Truppe. Was dann auch gleichbedeutend damit ist, dass Pircha weiterhin ein heißer Kanditat bleibt, was die Vergabe des Herbstmeistertitels anbelangt. St. Stefan/R. hingegen findet nicht wirklich raus aus der unteren Tabellenregion. Mit 8 Punkten aus 9 Spielen sind die Teschl-Schützlinge mitten drin statt nur dabei im Abstiegskampf. Schiedsrichter war Kurt Duschek, assistiert wurde er von Milos Grozdanovic. 130 Zuseher waren mit von der Partie.

Den Gästen gelingt es Parole zu bieten

USV Pircha kommt besser in die Partie und erzielt nach nur wenigen Minuten den Führungstreffer. Thomas Kollmann versenkt nach 6 Minuten den Ball im gegnerischen Tor zum 1:0. Was dann dem Gastgeber in weiterer Folge doch den nötigen Rückhalt verleiht. So hat der Titelaspirant soweit alles unter Kontrolle. Den Gästen gelingt es zwar dann und wann Nadelstiche zu setzen. Unterm Strich schaut dann aber für St. Stefan nichts Gewinnbringendes heraus. Anders da schon das Auftreten von Pircha, die es immer wieder verstehen für entsprechend Unruhe in der Hälfte des Gegenübers zu sorgen. Aber mit vereinten Kräften gelingt es den Gästen dann vorerst noch Schaden abzuwenden. Danach beendet der Unparteiische die erste Spielhälfte und gönnt den Spielern eine fünfzehnminütige Verschnaufpause.

Pircha sorgt jetzt für klare Fronten

Im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es zu vier gerecht verteilten Verwarnungen, fabrizieren die Hausherren dann Nägel mit Köpfen. Bereits in der 53. Minute gelingt es den Spielstand auf 2:0 zu erhöhen. Christoph Rohrer kann sich dabei in die Schützenliste eintragen. Von diesem Zeitpunkt an hat St. Stefan nicht mehr viel zu vermelden. Jetzt läuft das Werkl von Pircha so richtig rund. Und in der Schlussphase kann man sich dann auch für den betriebenen Aufwand belohnen. Zuerst ist es Christoph Rohrer, der in der 82. Minute seinen Doppelpack schnürt und damit auf 3:0 erhöht. Dem steht dann Thomas Kollmann in der 90. Minute um nichts nach. Mit seinem 7. Saisontor zeichnet er für den 4:0-Spielendstand verantwortlich. Nach dem Schlusspfiff bejubelt Pircha drei Punkte und geht mit Selbstvertrauen in die kommende Partie gegen Kirchbach. St. Stefan/R. hingegen muss die Niederlage erst verdauen und hat gegen Eichkögl die nächste Möglichkeit, wieder anzuschreiben. 

Christian Hödl, Sektionsleiter St. Stefan/R.:

"Momentan scheint es wie verhext zu sein. Wir kassieren immer früh die Tore, was dann nicht wirklich förderlich ist für unser Spiel. Was uns dann aber nicht davon abhalten kann, weiter hart zu arbeiten, um wieder zurück in die Erfolgsspur zu finden."

 

Robert Tafeit

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

skills.lab Gewinner der KW 42

Alexander Kammersberger von UFC Gaal (Gebietsliga Mur) hat ein Training im Wert von 59 Euro für das revolutionäre Trainingssystem von skills.lab in Wundschuh gewonnen. Er hat bundeslandweit in der Kalenderwoche 42 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten.

Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an stmk@ligaportal.at wenden, um seine Daten zu übermitteln. Mehr Infos auf: http://bit.ly/skills-lab

skills.lab soccer

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung