Erfolgslauf prolongiert: Klöch muss gegen Spitzenreiter Straden eine knappe Heim-Pleite hinnehmen!

Im Rahmen der 10. Runde in der Unterliga Süd kam es im Traminerstadion zum Aufeinandertreffen zwischen dem SV Union Sturm Klöch und der Sportunion Straden. Der Tabellensituation nach zu urteilen, sind die Gäste der Favorit in diesem Derby. Doch die Partie ist lange hart umkämpft und bis zum Schluss richtig spannend: Im Endeffekt gelingt es Straden allerdings, die drei Punkte unter Dach und Fach zu bringen – 2:3 der Endstand. Als Spielleiter fungierte vor 200 Zuschauern Gottfried Greistofer.

 

Ausgeglichene erste Hälfte

In Abschnitt eins wird den Zuschauern eine weitgehend ausgeglichene Partie geboten, in welcher Straden aus den wenigen Torraumszenen mehr Profit schlagen kann: In Spielminute 33 setzt sich Filip Filipovic gegen zwei Gegenspieler durch und trifft zum 0:1. Der Top-Torschütze der Liga erhöht damit sein Scorer-Konto auf zehn Treffern in zehn Spielen. Zur Pause würden die Gäste also knapp aber doch mit 0:1.

Spannung bis in die Schlussminuten

Der zweite Durchgang beginnt wieder relativ ausgeglichen, doch nun macht Klöch etwas mehr Druck auf einen Treffer, welcher in der 53. Minute gelingt: Komatz zieht aus großer Distanz ab und sein Schuss passt genau – 1:1. In weiterer Folge will Straden das Kommando aber wieder übernehmen und drückt auf die neuerliche Führung. In der 62. Minute steht Manuel Weinrauch nach einer Flanke genau richtig und schiebt das Leder ins linke Eck. Für eine Vorentscheidung sorgt Simon Pavel in der 82. Minute mit seinem Treffer zum 1:3. Ein Elfmeter-Tor in der 89. Minute von Markovic macht die Partie zwar nochmal spannend, im Endeffekt kann Straden allerdings den Dreipunkter ins Trockene bringen.

 

von Antonio Perner

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten