TUS Stefan/R.: Es gilt mit allen Mitteln den Klassenverbleib zu sichern!

Beim TUS PPK Alpenlift St. Stefan im Rosental, der nach 4 Jahren in der ULS bzw. 2 Spielsaisonen in der OLS/O., nunmehr bereits wieder seit dem Sommer 2015 in der Unterliga Süd mit von der Partie ist, ist man vom Gezeigten in der Hinrunde alles andere als angetan. Rangiert die Truppe von Trainer Johannes Teschl nach dem Herbstdurchgang doch am durchaus verbesserungsfähigen vorletzten Tabellenplatz. Da gilt es für St. Stefan/R. in der Rückrunde ein dickes Brett zu bohren, will man nicht durchgereicht werden in die Gebietsliga Süd, wo man zuletzt 08/09 mit von der Partie war. Vom Start weg war nur sehr wenig vernehmbar von der erforderlichen Konstanz. Gelingt es doch einmal ein Erfolgserlebnis einzufahren, kommt es postwendend wieder zur Ernüchternung. Die zweite Herbsthälfte verspricht für St. Stefan/R. nichts Gutes für das Frühjahr. Denn aus den letzten 6 Begegnungen konnte bei 3:15-Toren nur ein einziger Punkt gutgeschrieben werden. Dass man es drauf hat, konnte bereits am 2. Spieltag unterstrichen werden. Dort führte man beim Herbstmeister in Straden bis zur 90. Minute mit 2:1, kassierte aber in der Schlussphase noch zwei Gegentreffer.

 

Daten & Fakten:

Vereinsname: TUS St. Stefan/Rosental

Tabellenplatz: 13. Unterliga Süd

Heimtabelle: 13.

Auswärtstabelle: 12.

längste Serie ohne Sieg: 7 Spiele

höchster Sieg: 7:0 gg. Kapfenstein (Runde 3)

längste Serie ohne Niederlage: 2 Spiele

höchste Niederlage: 0:4 gg. Kirchbach (Runde 8), 0:4 in Pircha (Runde 9)

geschossene Tore/Heim: 1,7

bekommene Tore/Heim: 1,5

geschossene Tore/Auswärts: 1,0

bekommene Tore/Auswärts: 2,5

Spiele zu Null: 2

Fairplaybewerb: 14.

erhaltene Karten: 1 rote Karte, 1 gelb/rote Karte, 33 gelbe Karten

erfolgreichster Torschütze: Simon Strohmeier, Andreas Zirkl, Darko Deranja (je 3 Treffer)

 

Christian Hödl, Sektionsleiter beim TUS St. Stefan/R., steht Rede und Antwort:

Auf einer Skala von 1 bis 10 - wie zufriedenstellend ist der Herbstdurchgang verlaufen?

"Das bewerte ich maximal mit einer 3. War es doch unsere Vorgabe, in der Tabelle vorne mit dabei zu sein. Aber letztendlich fehlte es an der nötigen Harmonie bzw. war auch desöfteren der Spielverlauf nicht auf unserer Seite." 

Wo gilt es in der Rückrunde den Hebel verstärkt anzusetzen?

"Wichtig wird sein, dass die Vorbereitung verletzungsfrei über die Bühne geht. Dann traue ich es der Mannschaft schon zu, dass sie wieder zu alter Stärke zurückfindet bzw. dass wir aus dieser prekären Lage wieder herausfinden."

Welche Mannschaften werden sich letztlich den Meistertitel ausmachen?

"Straden scheint diesmal nur schwer erreichbar zu sein bzw. verfügt man dort über ein sehr großes Potenzial. Dahinter ist Kirchbach das Team, dass beste Chance besitzt Zweiter zu werden."

Wird es zu Kaderveränderungen kommen bzw. wann startet die Aufbauzeit?

"Bislang gibt es noch keine Ab oder Zugänge zu vermelden. Wahrscheinlich werden wir am gegebenen Kader festhalten, der durchaus stark genug ist um letztendlich auch zu bestehen. Die Mannschaft steht seit dem 21. Jänner im Training."

Transfers Unterliga Süd

Wie sieht das deklarierte Saisonziel aus?

"Die Vorgabe ist klipp und klar mit dem Klassenerhalt ausgegeben bzw. werden wir dabei bestrebt sein, bereits Vorarbeit für die nächste Spielzeit zu leisten."

Noch ein Blick in die Glaskugel - wo ist der TUS St. Stefan/R. im Jahr 2024 zu finden?

"Mit jungen einheimischen Spielern weiterhin in der Unterliga Süd."

51214379 2871277676276883 2040653719560781824 o Bildgröße ändern

Beim TUS Stefan/R. läuft die "Mission-Klassenerhalt". Am 2. Feber folgt in Gnas das erste Testspiel gegen St. Martin/Raab.

 

Wordrap:

TUS St. Stefan/R.: Leidenschaft & Hobby

Der stärkste Spieler in der Unterliga Süd ist: Filip Filipovic (Straden)

Mein Lieblingsverein ist: SK Sturm Graz

Der österreichische Fußball braucht: mehr Teams auf RB Salzburg-Augenhöhe

Morgenmensch oder Morgenmuffel: Morgenmuffel

Bevorzugte Musik: bunt gemischt

Ligaportal: die Nummer 1 aller Infoseiten

Schiedsrichter: gehören einfach dazu

Marko Arnautovic: bester Kicker Österreichs

Frauenfußball: wird immer populärer

Wo ich am besten entspanne: im Urlaub

Gäbe es Österreich nicht würde ich wo leben: in Spanien

Wäre ich ein Tier, wäre ich eine: Katze

 

Photoquelle: TUS St. Stefan/R.

by: Ligaportal

 

 

 

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußball-Tracker
Transfers Steiermark

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter