Von immenser Bedeutung! Straden ringt Paldau dank Blitzstart nieder!

Die lange Fußballpause hatte ein Ende gefunden und auch die Unterliga Süd erwachte wieder aus dem Winterschlaf. Die 14. Runde hielt unter anderem die Partie zwischen dem Herbstmeister SU Bund Straden und Tus Raiffeisen Paldau bereit. Dabei sprach die Ausgangslage eine deutliche Sprache: Die Hausherren wollen mit einem Sieg den Vorsprung auf Verfolger Kirchbach aufrecht erhalten, während die Gäste mit einem vollen Erfolg in der Tabelle einige Plätze gutmachen könnten. Im Endeffekt legte die Salchinger-Elf richtig gut los und sorgte für die frühe Führung, doch im Verlauf der Partie will die Kugel kein weiteres Mal den Weg hinter die Linie und so feiern die Hausherren einen knappen, aber sehr wichtigen Heimerfolg. Das Spiel, welches von Daniel Hofer geleitet wurde, ließen sich 250 fußballhungrige Fans nicht entgehen. Assistiert hat Günter Pachler.

 

Blitzstart der Hausherren, dann wenig „Offensiv-Feuerwerk“

In den ersten Spielminuten versucht Straden so schnell wie möglich das Zepter in die eigene Hand zu nehmen und wird für das Bemühen schnell belohnt. Ein Freistoß in der 7. Minute landet am zweiten Pfosten bei Tadej Flisar, der die Führung des Herbstmeisters markiert. In weiterer Folge fehlen beiden Mannschaften aber die wirklichen Ideen und so richtig Gefahr kann auch keines der beiden Teams ausstrahlen. Ein Freistoß aus enormer Entfernung, getreten von Tadej Flisar, wird nochmal halbwegs gefährlich. Doch vor dem Tor findet sich kein Abnehmer. So geht es mit dem knappen Vorsprung von 1:0 in die Kabinen. 

Wenig Ideenvielfalt im zweiten Durchgang

Im zweiten Durchgang legen es die Hausherren zunächst so an, mit einem zweiten Treffer schon vorzeitig den Deckel auf diese Partie zu setzten. Nachdem die nötigen Großchancen für die Entscheidung aber ausblieben, konzentrierte man sich auf ordentliche Defensivarbeit, woran sich Paldau schlussendlich die Zähne ausbiss. Denn weder mit langen Bällen, noch mit Flanken konnte man die Stradener Hintermannschaft wirklich beeindrucken. Die einzig ernstzunehmende Ausgleichschance für die Gäste bot sich in Minute 54, doch Manuel Hutter bringt das Spielgerät aus kurzer Distanz nicht im gegnerischen Gehäuse unter. In weiterer Folge zeigen sich dann eher wieder die Heimischen in der Offensive bemüht, doch der finale Pass findet zumeist keinen Abnehmer. In der 71. Minute vergibt Simon Pavel im 1-gegen-1 mit Claudio-Josip Barbas wohl die größte Möglichkeit auf eine Vorentscheidung. Im Endeffekt bleibt es aber beim 1:0-Heimsieg der Sportunion Straden, die somit zumindest bis kommenden Samstag an der Tabellenspitze stehen dürfen. Die Salchinger-Elf trifft dann auf St. Stefan, während Paldau gegen Kapfenstein ran muss.

 

SU Bund Straden - Tus Paldau 1:0 (1:0)

Torschütze: Tadej Flisar (7.)

Stimme zum Spiel:

Patrick Scherr, Sektionsleiter Straden:

"Wir hatten einige Chancen um das Ergebnis klarer zu gestalten. Dennoch blieb der frühe Treffer von Tadej Flisar in der 7. Minute das einzige und entscheidende Tor in diesem Auftaktspiel. In Summe gesehen ein vom Ergebnis gesehen knapper, aber verdienter Sieg der SU BUND Straden."

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten