Voll angeschrieben: Gastgeber Pircha wird von St. Margarethen/R. auf die Matte gelegt!

USV Pircha
SC St. Margarethen/R.

Am Freitagabend traf der USV Pircha in der Unterliga Süd auf den SC St. Margarethen an der Raab. Die Zielsetzung der Gäste war vor Spielbeginn klar definiert: man wollte den Platz keinesfalls als Verlierer verlassen. Die Zuschauer durften sich auf interessante 90 Minuten freuen. In der letzten Begegnung beider Mannschaften wurden die Punkte geteilt. Der Wagner Schuster-Truppe gelingt es diesmal sogar voll anzuschreiben. Damit kann man auch wichtigen Boden in der Tabelle gutmachen. Pircha weist aktuell nur mehr drei Punkte mehr auf bzw. sind die Maurer-Schützlinge im Mittelfeld antreffbar. Schiedsrichter war Markus Pöllabauer, assistiert wurde er von Ilirjan Xheka. 150 Zuseher waren mit von der Partie.

Man begegnet einander auf Augenhöhe

In der ersten halben Stunde warten die Zuschauer vergeblich auf einen Treffer und müssen sich vorerst noch in Geduld üben. Was daran liegt, dass sich beide Mannschaften vorerst in der Defensive sehr teuer verkaufen können. Gelingt einem Team doch einmal gefährlich vor das Tor des Gegenübers zu gelangen, gibt es mit Lukas Monetti und Thomas Karner immer noch zwei verlässliche Torleute. Augenblicke vor dem Pausenpfiff zappelt das Leder aber doch noch im Tornetz. Tadej Lukman kann sich dabei in der 43. Minute als Torschütze feiern lassen - neuer Spielstand: 0:1. Danach beendet der Unparteiische die erste Spielhälfte und gönnt den Spielern eine fünfzehnminütige Verschnaufpause.

Die Gäste sind das couragiertere Team

Nach dem Gegentreffer schlägt USV Pircha in Minute 47 postwendend zurück und stellt auf 1:1. Matthias Zaff steht dabei im Mittelpunkt bzw. ist er der Torschütze. Daraufhin nimmt das Spiel ordentlich Fahrt auf. In der 74. Minute kommt es zur wohl spielentscheidenden Szenerie. Pircha-Spieler Mario Reichstamm sieht wegen Torraubs den roten Karton. Den dafür verhängten Strafstoß versenkt Tadej Lukman sicher zum 1:2. Zugleich auch bereits dessen 10. Saisontor. In weiterer Folge lässt St. Margarethen/Raab nichts mehr anbrennen. In der 87. Minute setzt Patrick Doppelhofer der Begegnung endgültig den Deckel auf - Spielendstand: 1:3. Danach pfeift der Unparteiische das Spiel ab und der Gast darf sich über drei Punkte im Auswärtsspiel freuen. In der nächsten Runde gastiert Pircha in Sinabelkirchen. St. Margarethen/R. besitzt gegen Eichkögl das Heimrecht.

USV PIRCHA - SC ST. MARGARETHEN/R. 1:3 (0:1)

Torfolge: 0:1 (43. Lukman), 1:1 (47. Zaff), 1:2 (74. Lukman/Elfer), 1:3 (87. Doppelhofer)

 

by. Ligaportal