Aufstiegskandidat Kirchbach holt knappen Sieg gegen kämpferische Kapfensteiner!

In der 17. Runde der Unterliga Süd kam es zum Aufeinandertreffen zwischen der Mannschaft vom TUS Raiba Kirchbach und den Gästen vom SVU Kapfenstein. Die Favoritenrolle war vor diesem Spiel klar in der Hand der Gastgeber. In der letzten Woche konnte man sogar auswärts den damaligen Tabellenführer Straden besiegen. Die Mannschaft von Trainer Puntigam wartet hingegen schon satte acht Spiele auf einen Sieg. Mit zehn Punkten aus 16 Spielen hat man die rote Laterne inne. Das Hinspiel zwischen diesen beiden Teams endete mit einem knappen Auswärtssieg der Kirchbacher. Senaid Covic leitet dieses Duell, das sich rund 150 Zuschauer nicht entgehen ließen.

 

Zwei Elfmeter in Halbzeit eins

Trotz einiger Ausfälle von wichtigen Stammspielern beginnt der Außenseiter aus Kapfenstein gut und drückt dem Spiel den Stempel auf. Nach einer guten Anfangsphase gibt es einen Strafstoß für die Gastmannschaft. Die große Chance auf den Führungstreffer wird jedoch vom Kapitän Georg Harhammer vergeben und so bleibt es vorerst beim 0:0. Wenige Zeit später gibt es Elfmeteralarm auf der Gegenseite. Ein Angreifer des TUS Kirchbach wird im Sechzehner gefoult und Schiedsrichter Covic zeigt abermals auf den Punkt. Robert Kurez auf Seiten der Heimelf macht es besser und stellt auf 1:0 für den Favoriten. Beide Teams finden Chancen vor, können diese aber nicht verwerten. Der Tabellenletzte nimmt den Kampf gut an und bietet den Kirchbachern die Stirn. Die beste Chance der Gäste vergibt Andreas Glanz, der am guten Christoph Maier scheitert. Mit diesem 1:0 geht es für die beiden Mannschaften nach den ersten 45 Minuten in die Pause.

Knapper Sieg der Hausherren

Der zweite Durchgang startet gleich, wie die erste Hälfte beendet wurde. Die spielerische Linie gerät eher in den Hintergrund, denn der Wille und der Kampf sind in diesem Spiel die gefragten Tugenden. Der Spielaufbau beider Mannschaften erfolgt meist über die Seiten, das Mittelfeld ist jeweils verdichtet. In Spielminute 58 gelingt es den Kirchbachern nach einem schönen Angriff das 2:0 zu besorgen. Alen Ploj nimmt eine Flanke perfekt an und haut das Leder in das Kreuzeck. Die Kapfensteiner schütteln sich kurz und können nach nur zehn Minuten den Ausgleich markieren. Andreas Glanz kommt nach einem Getümmel an den Ball und erzielt den Anschlusstreffer. In der Endphase versuchen die Gäste alles Mögliche, um noch etwas Zählbares mitzunehmen. Beide Mannschaften kommen zu Chancen, können aber nichts mehr am Spielstand ändern. So verliert der Tabellenletzte ein hart umkämpftes Spiel, das für Kirchbach drei wichtige Punkte für den Aufstieg einbringt.

 

Stimme zum Spiel:

Markus Bauer (Spieler Kapfenstein): „Für uns ist es sehr schade, dass wir im Abstiegskampf keinen Punkt mit nach Hause nehmen konnten. Ein Unentschieden wäre sicher gerechtfertigt gewesen.“

 

by: Ligaportal

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten