St. Margarethen/R. stellt den Favoriten Deutsch Goritz ein Bein und holt auswärts ein Remis!

In der 24. Runde der Unterliga Süd kam es am Sonntagnachmittag zum Duell zwischen dem USV Deutsch Goritz und den Gästen vom Sc St. Margarethen/R.. Die Heimelf ging als klarer Favorit in die Partie, als Tabellenzweiter befindet man sich Mitten im Aufstiegskampf und wollte weitere drei Punkte dafür sammeln. Mit 22 geholten Zählern im Frühjahresdurchgang, erspielte man sich vor diesem Spieltag schon ebenso viele wie im gesamten Herbst. Die Gäste aus St. Margarethen/R. befanden sich vor dieser Begegnung mit 27 Punkten auf Rang neun. Nach der 3:4 Niederlage am letzten Wochenende wollte man eine Reaktion zeigen und die Saison mit guten Leistungen bzw. Ergebnissen in den noch anstehenden Partien beenden. Das Hinspiel zwischen den beiden Teams endete mit einem 3:1 Sieg für Deutsch Goritz.

 

Nullnummer zur Pause

Schiedsrichter Patrick Gehrer pfeift das Spiel pünktlich um 17 Uhr vor rund 180 interessierten Zuschauern an. Der Anhang der beiden Teams wartet im ersten Durchgang vergebens auf eine Änderung der Toranzeige. Das Niveau des Matches ist beachtlich, doch weder der Tabellenzweite, noch die Gäste aus St. Margarethen/R. können sich entscheidend durchsetzen und ihre Chancen nutzen. Nach 45 Minuten ohne Treffer geht es für die Mannschaften in die Kabinen, in der die Spieler auch aufgrund der Halbzeitansprachen der Trainer neue Lösungen für erfolgreiche Angriffe finden sollen.

Später Ausgleichstreffer der Gäste

Im zweiten Durchgang benötigt das Spiel wieder etwas Anlaufzeit, doch in Spielminute 63 kann das Heimteam das 1:0 besorgen. Toptorschütze Christoph Fink nimmt sich ein Herz und trifft für seine Mannschaft. Die Reaktion der Gäste lässt aber nicht lange auf sich warten, denn schon zwei Minuten nach dem Führungstreffer gleichen die Männer von Trainer Harald Zeller aus. Der Leader der Torschützenliste Tadej Lukman ist zur Stelle und markiert das 1:1. In der Schlussphase wird das Spiel dann nochmals so richtig dramatisch. Zunächst gelingt den Hausherren die erneute Führung durch Miha Kokol. Als der Favorit schon mit den wichtigen drei Punkten rechnet, schlägt das Auswärtsteam aus St. Margarethen/R. doch noch zu und kommt wiederholt zum Ausgleich. Patrick Doppelhofer lässt die mitgereisten Fans in der zweiten Minute der Nachspielzeit jubeln. Wenige Augenblicke später pfeift Schiedsrichter Gehrer diese Partie ab.

 

Stimme zum Spiel:

Thomas Luttenberger (Trainer Deutsch Goritz): „Gerechtes Unentschieden in einem sehr guten Unterliga-Spiel. Bitter natürlich für uns, dass wir in der 92. Minute noch den Ausgleich bekommen haben.“

Spieler des Spiels: Christoph Fink (Stürmer, Deutsch Goritz)

 

by: Ligaportal

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten