Spielberichte

Nichts für schwache Nerven! Straden zwingt Loipersdorf bei Torfestival nach 0:2-Rückstand in die Knie!

Am überaus heißen Pfingstmontag trafen im Apfelstadion in Wieden in der Unterliga Süd die Sportunion Straden und DUSV Loipersdorf aufeinander. Schon im Hinspiel konnten sich die Thermenstädter knapp mit 1:0 durchsetzen und auch in diesem Rückspiel sah es zunächst nach einem Erfolg der Gäste aus, ehe Straden tolle Moral bewies und zwei Mal einen Rückstand egalisierte. So stand nach 0:2-Pausenrückstand schlussendlich ein 4:3-Heimsieg auf dem Papier. Das Spiel, welches von 130 Zuschauern verfolgt wurde, ging unter der Schiedsrichterleitung von Emso Vedad über die Bühne.

 

Loipersdorf nutzt Stradener Defensivfehler eiskalt und führt zur Pause komfortabel!

Die erste Viertelstunde der Partie verlief über weite Teile ausgeglichen, so gab es kaum Möglichkeiten auf beiden Seiten. In der 18. Minute wagen sich die Gäste dann erstmals zu einem Angriff und schlagen eiskalt zu: Simon Kropf bringt die Kugel im Straden-Tor unter und stellt auf 0:1. Dann nehmen die Gäste Fahrt auf und schlagen ein weiteres Mal eiskalt zu: Michael Teuschler mit einem präzisen Schuss, via Innenstange findet der Ball den Weg ins Tor – 0:2. Dann flacht die Partie, wohl auch aufgrund der überaus heißen 30 Grad am Kunstrasen, weitgehend ab. In der 32. Minute dann haben die Gäste aber die Chance, bereits vor der Pause für eine Vorentscheidung zu sorgen, doch Michael Sammer hält Straden mit einer tollen Fußabwehr im Spiel. Dann bittet Schiedsrichter Emso zur Pause – 0:2 der Zwischenstand.

Mit Filipovic und Pavel kommt Schwung auf: Straden gelingt schlussendlich ein später Siegtreffer!

Kaum hatte die zweite Halbzeit begonnen und die Fans sich mit einem kühlen Getränk wieder zu ihren Plätzen begeben, da hatte es auch schon wieder eingeschlagen, diesmal allerdings im Tor der Gäste: Simon Pavel, zur Pause eingewechselt, tunnelt Loipersdorf-Schlussmann Bauer und bringt die Hausherren zurück ins Spiel – 1:2. Gleich darauf hat Filip Filipovic die Chance auf den Ausgleich, allerdings knallt sein Schuss aus spitzem Winkel nur ans Lattenkreuz (49.). Dann allerdings flacht die Partie ein wenig ab und Loipersdorf hat wieder ein Chancenplus vorzufinden, allerdings gelingt es nicht, für eine Entscheidung zu sorgen und so bleibt Straden im Spiel. In der 75. Minute folgt dann der Ausgleich: Simon Pavel ist nach einem Eckball per Kopf zur Stelle und besorgt mit seinem zweiten Treffer das 2:2. Doch lange blieb die Stradener Freude nicht aufrecht: Andrija Novosel sorgt in der 76. Minute für das 2:3. Doch der unglaubliche Schlagabtausch hatte kein Ende und so zeigt Schiedsrichter Vedad Emso in Minute 78 auf den Punkt – Elfmeter für Straden! Dejan Benkic tritt an, und verwandelt – 3:3. Dann ist Loipersdorf ein wenig von der Rolle, Straden dominiert und will sich für eine kämpferische Leistung mit einem Dreipunkter belohnen. In der 84. Minute folgt dann ein kurioser Treffer: Nach einem Eckball befördert der Loipersdorfer Janko Pene den Ball unglücklich ins eigene Tor und bringt Straden damit erstmals in Front. In der 94. Minute hat Loipersdorf dann nochmals ein Ass im Ärmel, allerdings geht der Schuss von Simon Kropf über das Heim-Tor.

Dann war’s das – Straden ringt Loipersdorf in einem Hochsommer-Kick mit 4:3 nieder und hat noch Chancen auf Platz zwei. Kommenden Samstag geht es dann in Deutsch Goritz um den Vizemeistertitel. Eichkögl hat sich mit einem Sieg in Pircha wohl vorzeitig den Oberliga-Aufstieg gekrallt.

 

by: Ligaportal

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten